BusinessPartner PBS

Mayer-Kuvert und Tompla gehen Allianz ein

  • 19.07.2007
  • Handel
  • Michael Smith

Die beiden Briefumschlaggruppen Mayer-Kuvert-network und Tompla gehen eine strategische Allianz ein und gründen die European Envelope Alliance – EEA.

Ein globaler Markt verlangt, nach Ansicht beider Unternehmensgruppen, globale Lieferanten. Der Wunsch international tätiger Kunden sei es, dass sie gesamteuropäisch einen Service geboten bekommen. „Unsere Gruppen haben sehr ergänzende geographische Versorgungsgebiete, was der Allianz ermöglicht internationalen Kunden zu helfen, ihren gesamten Bedarf an Briefumschlägen und Postprodukten zu decken“, sagt Ignacio Reiris, Geschäftsführer von Tompla.

Beide Gruppen haben verschiedene bekannte Marken wie la Couronne, Italique (für Tompla);

Lemppenau+Rössler, Ahlers, Torgau und Mayer-Kuvert (für Mayer-Kuvert-network) und sind, nach eigenen Angaben, in ihren Verbreitungsgebieten Marktführer. Durch die Allianz sei gewährleistet, dass Europa flächendeckend durch die EEA abgedeckt werde und einen globalen Service garantieren könne, teilten die Unternehmen mit. „Die Allianz ermöglicht uns die Produktpalette zu erweitern, verbunden mit einer Servicegarantie über Gesamteuropa, die in unserer Branche kein Wettbewerber anbieten kann“, meint Edlef Bartl, Geschäftsführer von Mayer-Kuvert-network.

Kontakt: www.mayer-kuvert.de, www.tompla.com

Verwandte Themen
Mangelnde Kanalexzellenz im stationären Handel nennt das ECC Koeln in seiner aktuellen Studie als einen der Gründe für die „Amazonisierung“ des Handels.
Amazon hat die zufriedensten Kunden im deutschen Handel weiter
Digro-Fachmarkt in Altmittweida: Investorensuche läuft mit Hochdruck
Weitere Infos zur Digro-Insolvenz weiter
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
Fachhändler Digro stellt erneut Insolvenzantrag weiter
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Die speziellen Lastenräder, mit denen die Kuriere in der Nürnberger Innenstadt unterwegs sind, können bis zu 200 Kilogramm laden. (Bild: DPD)
memo geht eigene Wege bei der Auslieferung weiter
Cyberport-Store
IT-Händler Cyberport kauft HQ Patronen weiter