BusinessPartner PBS

Toshiba übernimmt IBM-Kassensparte

Toshiba hat für 850 Millionen US-Dollar das Ladenkassen-Geschäft von IBM gekauft. Eigenen Angaben zufolge entwickelt sich der Konzern dadurch zum weltweit führenden Anbieter von PoS-Systemen und -Lösungen.

Die Produktpallette reicht von Registrierkassen bis hin zu Software zur Integration in die Warenwirtschaft. IBM erzielte im vergangenen Jahr mit dem Geschäftsbereich einen Umsatz von 1,15 Milliarden US-Dollar. Mit der Akquisition reagiert Toshiba nicht nur auf die steigende Nachfrage im Multichannelvertieb, sondern hofft auch große Einzelhandelskunden zu gewinnen.

Kontakt: www.toshibatec-eu.com, www.ibm.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter