BusinessPartner PBS

Morgenstern geht mit Océ

Die Morgenstern-Gruppe ist der 100. autorisierte Partner von Océ in Deutschland. Das Systemhaus und die Partnerfirma Morgenstern + Buchwald bieten ab sofort Großformatsysteme und Software-Lösungen an.

Die Morgenstern-Gruppe erweitert damit ihr Portfolio. Océ gewinnt mit der Gruppe einen weiteren "hochqualifizierten Volldienstleister" als Partner für den Vertrieb von Hard- und Software. „Wir haben den Markt und die Partnerstrategien der Hersteller lange beobachtet und sind uns sicher, dass Océ an das Thema Vertriebspartnerschaft mit der erforderlichen Sensibilität herangeht und den dauerhaften, konstruktiven Dialog mit seinen Vertriebspartnern sucht“, begründet Robin Morgenstern, der Vorstandsvorsitzende des Output-Spezialisten, die Entscheidung.

Für Océ ist die Morgenstern-Gruppe sowohl unter regionalen Gesichtspunkten als auch mit Blick auf die Unternehmensphilosophie ein idealer Partner. „Zum einen gab es in der Region Reutlingen, Stuttgart, Ulm bislang keinen autorisierten Océ-Partner“, erläutert Harrie Levels, Leiter Indirekter Vertrieb bei Océ, „vor allem aber wird bei Morgenstern genauso wie bei Océ in Lösungen gedacht und gehandelt. Ein Volldienstleister, der Hard- und Software gleichermaßen professionell vertreiben kann, erfüllt die Ansprüche unseres Partnerprogramms in ganz besonderem Maße.“

Ziel der Partnerschaft sei es, in den von der Morgenstern-Gruppe betreuten Regionen gemeinsam kontinuierlich zu wachsen. Zu diesem Zweck wurden unter anderem bereits einige gemeinsame Veranstaltungen konzipiert. So unterstützt Océ die Gruppe beispielsweise bei der Ausrichtung ihrer Großformattage am 6. Mai in Reutlingen und am 13. Mai in Ulm.

Kontakt: www.oce.de, www.morgenstern.de

Verwandte Themen
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter