BusinessPartner PBS

Einzelhandelsumsatz im August gesunken

  • 01.10.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) setzte der Einzelhandel in Deutschland im August 2008 nominal 0,3 Prozent mehr und real 3 Prozent weniger um als im August 2007.

Allerdings hatte der August 2008 mit 26 Verkaufstagen einen Verkaufstag weniger als der Vorjahresmonat. Dieses Ergebnis für den August 2008 wurde aus Daten von sieben Bundesländern berechnet, in denen circa 76 Prozent des Gesamtumsatzes im deutschen Einzelhandel getätigt werden. Während beispielsweise der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren im August 2008 nominal 0,1 Prozent mehr und real 4,7 Prozent weniger umsetzte als im August 2007 lagen allerdings im sonstigen Facheinzelhandel die Umsätze über denen des Vorjahresmonats (nominal + 3,1 Prozent , real + 4,5 Prozent). In den ersten acht Monaten des Jahres 2008 setzte der Einzelhandel nominal 2,1 Prozent mehr und real 0,7 Prozent weniger um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Kontakt: www.destatis.de

Verwandte Themen
High-Performer im Vertrieb identifizieren weiter
Eataly in München: Die Teilnehmer der dlv-Ladenbautagung informierten sich bei einer Exkursion am zweiten Tagungstag über die aktuellen Trends im Store Design.
Handel investiert mehr in seine Flächen weiter
Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt langfristige Finanzierungsmittel für Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. (Bild: EIB)
EIB stellt Deutsche Leasing 100 Millionen Euro bereit weiter
Abschätzungen und Prognosen: Umsätze der PBS-Branche nach IFH und BBE (Quelle: IFH Köln, BBE Handelsberatung, 2017)
Umsatz der PBS-Branche schrumpft weiter
Pro-Kopf-Ausgaben für Büromöbel im deutschen Handel im Jahr 2016 (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Neue Studie zur Büromöbelbranche erschienen weiter
Infoplattform der kurzen Wege: Die Newsweek-Roadshow-Tour macht vom 8. bis 18. Mai bundesweit in acht Städten halt.
Newsweek geht auf Deutschland-Tour weiter