BusinessPartner PBS

Online-Shops des stationären Handels im Aufwind

  • 03.11.2014
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Einer aktueller Studie des IFH Köln zufolge können Online-Shops stationärer Händler gegenüber den „Internet-Pure-Playern“ Marktanteile zurückgewinnen.

Entwicklung des Online-Umsatzes stationärer Händler in Deutschland (Quelle: IFH Köln, Branchenreport Online-Handel 2014, H = Hochrechnung)
Entwicklung des Online-Umsatzes stationärer Händler in Deutschland (Quelle: IFH Köln, Branchenreport Online-Handel 2014, H = Hochrechnung)

Verantwortlich für diese Umsatzverschiebungen ist vor allem jedoch der Start der Online-Shops von Media Markt und Saturn, teilte das IFH Köln mit. Dennoch urteilt das Forschungsinstitut: „Das E-Commerce-Engagement stationärer Händler zahlt sich aus.“ Inzwischen werde fast jeder dritte Euro im Online-Handel in den Online-Shops dieser Multi-Channel-Anbieter ausgegeben. Nach aktuellen Hochrechnungen des IFH Köln steuert der Online-Handel 2014 wieder auf ein Rekordhoch zu: Das Marktvolumen wird voraussichtlich knapp 43 Milliarden Euro erreichen. Dabei können die „Internet-Pure-Player“ ihren Anteil am Gesamtmarktvolumen erneut ausbauen und entwickeln sich mit knapp 16 Milliarden Euro Umsatz weiterhin zur dominierenden Vertriebsform. Doch die Ergebnisse des neuen „IFH-Branchenreport Online-Handel“ zeigen auch: Die stationären Händler mit ihren Online-Shops behaupten ihre Position im E-Commerce und können die zwischenzeitlichen Anteilsverluste teilweise wieder aufholen. Im Jahr 2014 werden über diesen Vertriebsweg rund 13 Milliarden Euro umgesetzt – das entspricht einem Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit geben die deutschen Online-Shopper fast jeden dritten Euro in den nach IFH-Analysen rund 80.000 Online-Shops ursprünglich stationärer Händler aus.

Kontakt: www.ifh-koeln.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter