BusinessPartner PBS

Die Sieger: Umweltfreundlichste Büros 2012

Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit im Büro stehen im Zentrum des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“, den der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. jährlich organisiert.

Wie dies in der Praxis umgesetzt werden kann, zeigen die Preisträger dieses in Fachkreisen geschätzten Wettbewerbs jedes Jahr erneut. Die Konkurrenz um die begehrte Auszeichnung war auch in 2012 wieder sehr stark. Eine achtköpfige Fachjury wählte auf Grundlage eines Fragebogens die umweltfreundlichsten Büros unter den eingereichten Bewerbungen aus.

„Die Jury hatte keine leichte Aufgabe“, sagt Jurymitglied und B.A.U.M.-Vorstand Dieter Brübach. „Wir sind jedoch überzeugt, in jeder Kategorie die besten Bewerber gefunden zu haben. Alle Preisträger zeichnet aus, dass hier Umweltaspekten im Bürobetrieb besonders große Aufmerksamkeit geschenkt wird. So kommt zum Beispiel Recyclingpapier mit Umweltzeichen zur Anwendung. Auch bei der Beschaffung der anderen Büroprodukte wird generell auf deren Umwelteigenschaften geachtet. Bei Bürogeräten werden bevorzugt Produkte mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ gekauft. Eine konsequente Abfall- und Wertstofftrennung erfolgt und die Büroreinigung findet möglichst umweltschonend statt.“

Die Erstplatzierten in den vier Wettbewerbskategorien sind 2012:

Canon Deutschland GmbH, in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern“

Studiosus Reisen München GmbH, in der Kategorie „Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern“

Peter Müller - Büro für Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, in der Kategorie „Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitern“

Mensch im Projekt / Britta Herreiner, in der (Kategorie „Behörde, Kommune, sonstige Einrichtung“

 

 

Die Preisverleihung ist der Höhepunkt eines Thementags zum nachhaltigen Büro, dem Sustainability Day, den B.A.U.M. in Kooperation mit der Messe Köln erstmals durchführt. Die Fachtagung findet im Rahmen der Orgatec, der internationalen Leitmesse für Office und Objekt, am 24. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis circa 17.00 Uhr in Köln statt.

Am Vormittag zeigen Vorträge und Praxisbeispiele aus Unternehmen, was Nachhaltigkeit im betrieblichen Kontext bedeutet. Dr.-Ing. Bernhard E. Kallup (Sedus Stoll AG), Laura Cremer (Interface Deutschland GmbH), Christian Lodgaard (Scandinavian Business Seating GmbH) und Jürgen Schmidt (memo AG) präsentieren jeweils das Nachhaltigkeitskonzept ihres Unternehmens. Im Anschluss an die Vorträge stellen sich die Referenten der Diskussion, die von David Wiechmann, dem Chefredakteur der Zeitschrift Mensch&Büro, moderiert wird.

Eingebettet in den Sustainability Day findet die Preisverleihung des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ am Nachmittag ab 14.15 Uhr statt. Im Anschluss an die Preisübergabe werden die Hauptpreisträger der vier Wettbewerbskategorien ihr gutes Praxisbeispiel zur Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz präsentieren und abschließend in einer Diskussionsrunde zum Thema Stellung beziehen. Die Moderation übernimmt Elke Sondermann, die Chefredakteurin der Zeitschrift C.ebra. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit für ein Pressefoto sowie Fragen und Interviews mit den Preisträgern.

Kontakt: www.buero-und-umwelt.de

Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter