BusinessPartner PBS

Hardware-Preise weiter gefallen

Wie das Statistische Bundesamt im Vorfeld der CeBIT mitteilt, fallen die Einfuhrpreise für Computer, Drucker und andere Hardware-Produkte weiter.

Laut den Statistikern aus Wiesbaden sind die Einfuhrpreise für Computer, Notebooks, Drucker, Server oder Speichermedien im Januar um rund 29 Prozent günstiger ausgefallen als noch ein Jahr zuvor. Und dies trotz weiter erhöhter Leistungsfähigkeit der Geräte. Nicht ganz so dramatisch war der Preisrückgang bei Druckern. Die Einfuhrpreise für Arbeitsplatzdrucker sanken 2006 insgesamt um durchschnittlich 16,2 Prozent; der Rückgang bei Laserdruckern lag bei 14,7, bei Tintenstrahldruckern bei 15,3 und bei Multifunktionsgeräten bei 18,4 Prozent.

Kontakt: www.destatis.de

Verwandte Themen
Viele Unternehmen setzen geltende Datenschutzvorgaben nur mangelhaft um, mit der neuen EU-Datenschutzverordnung steigt das Risiko, dafür mit hohen Bußgeldern geahndet zu werden. (Infografik: Sharp)
Hohe Ignoranz gegenüber Datenschutzvorgaben im Büro weiter
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter