BusinessPartner PBS

Innowa: Rückkehr zum „Stamm-Termin“

  • 17.12.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Zum 20-Jährigen Bestehen kehrt die regionale Ordermesse getreu dem Motto „Back to the Roots“ wieder auf ihren angestammten Termin Anfang Juli zurück.

„Anfang Juli hat immer gut funktioniert. Und ein Jubiläum ist der perfekte Anlass, zu diesem angestammten Innowa-Termin zurückzukehren“, unterstreicht Ausstellungsleiterin Elke Frings von der Messegesellschaft HVVplus. Vor 20 Jahren fiel der Startschuss für den Umzug der ehemaligen NRW-Einkaufstage in die Messe Westfalenhallen Dortmund. Seitdem hat sie die Ordermesse deutlich verändert. Zuletzt wurde bekannt, dass die Fahoba.kreativ in die Innowa aufgehen wird.

Die Verschiebung auf einen Termin vor den Sommerferien in NRW kommt laut Elke Frings bei Ausstellern und Fachbesuchern gut an. Zum runden Geburtstag will die HVVplus die größte Besucherkampagne seit Bestehen der Innowa durchführen. Zusätzlich sind zahlreiche Aktionen geplant. Elke Frings: „Wir werden es krachen lassen.“

Kontakt: www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter