BusinessPartner PBS

Buchmarkt 2007: Umsatz steigt, Onlineabsatz boomt

  • 19.03.2008
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Laut den aktuellen Markttrends aus dem GfK Verbraucherpanel ist im Jahr 2007 der Buchumsatz in Deutschland das dritte Jahr in Folge gestiegen.

Der Zuwachs lag bei immerhin 3 Prozent. Der Zuwachs sei einerseits durch eine Steigerung des Absatzes zustande gekommen, obwohl die Anzahl der Buchkäufer gegenüber Vorjahr leicht rückläufig war, so die Marktforscher. Langfristig (seit 2003) scheint sich die Käuferreichweite bei etwa 35 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 10 Jahren zu stabilisieren. Zum Anderen ist das Umsatzwachstum auf einen abermals gestiegenen Durchschnittspreis zurückzuführen: Während noch im Jahr 2004 fast jedes dritte Buch zum Preis von bis zu 5 Euro gekauft wurde, lagen 2007 nur noch ein viertel der gekauften Bücher in dieser „Billigschiene“. Damit einher geht der kontinuierliche Rückgang der Einkaufskanäle Kauf-/Warenhaus, Versandhandel und Verbrauchermarkt/ Discounter, in denen am ehesten Bücher zum Schnäppchenpreis zu haben sind. Dagegen wachsen die Online-Umsätze im Buchmarkt noch immer stetig und nachhaltig, auch zu Lasten insbesondere der unabhängigen Buchhändler.

Kontakt: www.gfk.com

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter