BusinessPartner PBS

Werbeartikel: „PSI Promotion World" wird nicht fortgesetzt

Die Deutsche Messe AG und Reed Exhibitions Deutschland setzen ihre zunächst auf zwei Veranstaltungen befristete Kooperation zur Werbeartikelmesse „PSI Promotion World“ vorerst nicht fort.

Darauf verständigten sich beide Unternehmen nach ausführlichen Gesprächen. Beide Seiten waren sich einig, dass für eine dauerhaft profitable Veranstaltung die Beteiligung von ausstellenden Unternehmen zu gering war. Die „PSI Promotion World“, die im vergangenen Jahr neu aufgelegt wurde, hatte jeweils einmal alternierend zur Hannover Messe und CeBIT stattgefunden.

Das Interesse der Besucher werteten beide Seiten als durchaus zufriedenstellend. Zur Premiere der dreitägigen Veranstaltung im Rahmen der Hannover Messe waren 10 200 Besucher gekommen, zur diesjährigen Messe parallel zur CeBIT zählten die Veranstalter 9815 Interessenten. Ausschlaggebend für die Entscheidung sei jedoch die insgesamt zu geringe Beteiligung von Ausstellern. 96 Unternehmen waren es in diesem Jahr, 92 Firmen ein Jahr zuvor; zu wenig, um kostendeckend zu arbeiten.

Kontakt: www.psi-promotion-world.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter