BusinessPartner PBS

bso mit neuem Corporate Design

Der bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel hat sein Corporate Design gründlich überarbeitet und tritt jetzt in seinen Veröffentlichungen mit einer frischeren, moderneren Optik auf.

Sichtbares Zeichen dieser Umstellung ist die Abkürzung bso, die jetzt dem ausgeschriebenen Verbandsnamen in „kleinen“ Buchstaben vorangestellt wird. Das Logo, das Stuhl, Tisch und Schrank bzw. Raumtrennwand symbolisiert, wurde moderat überarbeitet und wechselt vom bisherigen Blau in ein gedecktes Rot. Unter diesem Zeichen tritt auch die Kommunikationsplattform des Verbandes, das buero-forum, auf. Zu Gunsten einer prägnanteren Darstellung wurde der bisherige Name Deutsches Büromöbel Forum in buero-forum verkürzt. Aufgabe des buero-forums ist die Information interessierter Kreise über relevante Themen rund um das Büro. Zentrale Kommunikationsmittel sind die Internetseite www.buero-forum.de, der Newsletter Your-Office-Letter und die Fachschriften des buero-forums. Deren Erscheinungsbild wird ab 2008 sukzessive an das neue Corporate Design angepasst. Im Rahmen seiner Umstrukturierung hat der bso seinen Verbandssitz nun auch offiziell von Düsseldorf nach Wiesbaden verlegt.

Kontakt: www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter