BusinessPartner PBS

BBW: Streckenhandel legt gut zu

"Der Bürowirtschaft ging es 2007 umso besser, je weiter sie vom privaten Konsum entfernt war", so lautet die Bilanz des Bundesverbandes für das vergangene Jahr.

Wie BBW-Präsident Ulf Ohlmer auf der gestrigen Pressekonferenz auf der Paperworld in Frankfurt mitteilte, gab es 2007 für PBS-Ladengeschäfte mit Büro- und EDV-Bedarf sowie Papeterie keine großen Umsatzveränderungen gegenüber dem Vorjahr: Ein kleines Plus von ein Prozent auf die Gesamtsumme von 3,09 Milliarden Euro kam zudem erst spät zustande, obwohl das Weihnachtsgeschäft nicht besonders gut gelaufen sei. Dagegen habe sich der Streckenhandel, der knapp 60 Prozent am gesamten PBS-Markt ausmacht, bei einem Wachstum von drei Prozent auf 4,55 Milliarden Euro "erfreulich entwickelt". Besonders positive Zahlen gab es im Bereich Büro- und Objekteinrichtungen bei einem Plus von 14 Prozent zu vermelden. Die Sparte Druck und Kopie habe sich insgesamt neutral entwickelt: Die Verlagerung zu Farbsystemen hat den Umsatz bei gleichzeitigem Margenverlust stabilisiert.

Kontakt: www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Die CeBIT wechselt ihren Termin – und wird im kommenden Jahr an nur fünf Tagen im Juni stattfinden. (Bild: Deutsche Messe AG)
CeBIT künftig an fünf Tagen im Juni weiter
Der Buchungsstand für die Insights-X 2017 in Nürnberg liegt über jenem des Vorjahres.
Insights-X mit zahlreichen Neuanmeldungen weiter
Mehr als 2000 Gäste aus 41 Ländern feierten die Preisverleihung des iF Design Award in der BMW Welt in München. (Bild: BMW AG, 2017; Gudrun Muschalla)
iF Design Awards 2017 in München verliehen weiter
Dominik Hecker informiert im Praxis-Webinar über die "Digitalisierung im B2B-Vertrieb"
Praxis-Webinar zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb weiter
Das Anspruchsniveau der Kunden beim Kauf in einem Ladengeschäft steigt (Grafik aus der Studie von IFH Köln, HDE, Cisco, 2017)
Die drei größten Mängel im stationären Handel weiter
Der Anteil der Cloud-Befürworter steigt. (Quelle: Bitkom/KPMG 2016)
Cloud Computing setzt sich durch weiter