BusinessPartner PBS

BBW: Streckenhandel legt gut zu

"Der Bürowirtschaft ging es 2007 umso besser, je weiter sie vom privaten Konsum entfernt war", so lautet die Bilanz des Bundesverbandes für das vergangene Jahr.

Wie BBW-Präsident Ulf Ohlmer auf der gestrigen Pressekonferenz auf der Paperworld in Frankfurt mitteilte, gab es 2007 für PBS-Ladengeschäfte mit Büro- und EDV-Bedarf sowie Papeterie keine großen Umsatzveränderungen gegenüber dem Vorjahr: Ein kleines Plus von ein Prozent auf die Gesamtsumme von 3,09 Milliarden Euro kam zudem erst spät zustande, obwohl das Weihnachtsgeschäft nicht besonders gut gelaufen sei. Dagegen habe sich der Streckenhandel, der knapp 60 Prozent am gesamten PBS-Markt ausmacht, bei einem Wachstum von drei Prozent auf 4,55 Milliarden Euro "erfreulich entwickelt". Besonders positive Zahlen gab es im Bereich Büro- und Objekteinrichtungen bei einem Plus von 14 Prozent zu vermelden. Die Sparte Druck und Kopie habe sich insgesamt neutral entwickelt: Die Verlagerung zu Farbsystemen hat den Umsatz bei gleichzeitigem Margenverlust stabilisiert.

Kontakt: www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Zuwachs: die Messe Insights-X gewinnt weitere Aussteller.
Insights-X gewinnt weitere Aussteller weiter
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Paperworld 2018: Vom 27. bis 30. Januar werden auf sieben Hallenebenen Neuheiten und Trends präsentiert.
Paperworld meldet „sehr guten Anmeldestand“ weiter
Wie digitale Tools den Einkauf stärken
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
Elektroschrott - ThinkstockPhotos-483215696
Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen weiter
Das Elektrofahrzeug „StreetScooter“ der Deutschen Post soll dem Logistiker dabei helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen. (Bild: Deutsche Post AG)
Post baut „StreetScooter“-Produktion aus weiter