BusinessPartner PBS
techconsult publiziert seit vielen Jahren den IT-MittelstandsIndex. In einer monatlichen Befragung werden Lage und Erwartungen bezüglich Umsatz und IT-/TK-Investitionen in mittelständischen Unternehmen mit 10 bis 999 Mitarbeitern eingefangen.
techconsult publiziert seit vielen Jahren den IT-MittelstandsIndex. In einer monatlichen Befragung werden Lage und Erwartungen bezüglich Umsatz und IT-/TK-Investitionen in mittelständischen Unternehmen mit zehn bis 999 Mitarbeitern eingefangen.

ITK-Investitionen: Das Sommerloch bei der IT-Beschaffung bleibt aus

Die Ferienzeit macht sich zwar bemerkbar, aber das große Sommerloch bei den ITK-Ausgaben bleibt laut dem IT-MittelstandsIndex des Analystenhauses techconsult jedoch aus. Die Nachfrage nach Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) bleibt stabil.

Nach den Statistiken der Marktforscher konnte das sehr hohe Umsatzniveau im Juli zwar nicht gehalten werden. Die Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung ließ nach. Der Index der realisierten Umsätze ging gegenüber Juni zurück. Damit waren die Unternehmen mit gestiegenen Umsätzen dennoch deutlich in der Überzahl. Treiber der wirtschaftlichen Entwicklung waren vor allem die Industriebetriebe und die Finanzdienstleister, deren Indexwert weit über dem Marktdurchschnitt liegen. Im öffentlichen Bereich hielten sich Verwaltungen und Organisationen mit gestiegenen und mit rückläufigen Einnahmen die Waage.

Die wirtschaftlichen Erwartungen für die kommenden drei Monate gaben ebenfalls leicht nach. Dennoch erwarte weiterhin die Mehrheit der Unternehmen steigende Umsätze. Vor allem Industrie und Handel sind überaus optimistisch und erwarten sehr umsatzstarke Monate.

Getätigte und prognostizierte ITK-Ausgaben

Im Juli wurden laut techconsult ähnlich viele Investitionen in ITK-Produkte und Lösungen getätigt wie im Monat zuvor. Bis auf Dienstleister und Industrieunternehmen, hier waren Unternehmen mit steigenden und rückläufigen Ausgaben ausgeglichen, tätigten alle übrigen Wirtschaftszweige steigende ITK-Ausgaben. Positiv hervorzuheben sei dabei die Nachfrage nach ITK-Produkten und –Lösungen vor allem im Finanzgewerbe und im Versorgungssektor.

Der Index der prognostizierten ITK-Ausgaben konnte nach Angabe der Analysten das sehr hohe Niveau zwar nicht halten, liege aber auf einem soliden Level. Mittelständische Unternehmen mit positiven Investitionsabsichten dürften auch weiterhin dominieren. Für die nächsten drei Monate prognostizieren alle Branchen steigende IT- und TK-Budgets. Dabei heben sich die öffentlichen Verwaltungen und die Finanzdienstleister mit einem überdurchschnittlich hohen Indikator besonders hervor. Gegenüber Juli 2015 machte der Index der getätigten ITK-Ausgaben einen Punkt gut. Der Indikator der Ausgabenplanungen weist dagegen im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von sechs Punkten auf.

Kontakt: www.techconsult.de 

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter