BusinessPartner PBS

Kredithürde sinkt erneut

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im August weiter gesunken, dies teilt das Ifo-Institut mit.

In den bisherigen acht Monaten dieses Jahres hat die Kredithürde damit ununterbrochen von Monat zu Monat abgenommen. Im August bewerten 29,5 Prozent der befragten Unternehmen die Kreditvergabe durch die Banken als restriktiv. Im Vergleich zum Juli ist die Kredithürde damit um 2,1 Prozentpunkte niedriger. Die Kreditvergabepraxis der Banken tritt als Risikofaktor für die Konjunktur in Deutschland zunehmend in den Hintergrund.

Die Kredithürde ist im verarbeitenden Gewerbe und im Handel gefallen. Im verarbeitenden Gewerbe ist sie am deutlichsten für die großen Unternehmen gesunken. Von den großen Industriefirmen bewerten 32,0 Prozent der Befragungsteilnehmer die Kreditvergabepraxis der Banken als zurückhaltend. Das sind 4,7 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. Bei den mittelgroßen Unternehmen hat der Anteil der „Restriktiv“-Antworten um 2,3 Prozentpunkte auf 27,7 Prozent abgenommen, und bei den kleinen Firmen ist er um 1,6 Prozentpunkte auf 28,9 Prozent gesunken. Die Handelsunternehmen bewerten den Zugang zu Bankkrediten ebenfalls seltener als schwierig. Die Kredithürde ist hier um 2,1 Prozentpunkte auf 26,4 Prozent gesunken. Dagegen ist sie im Bauhauptgewerbe leicht gestiegen. Mit der Marke von 38,6 Prozent liegt sie um 0,4 Prozentpunkte höher als bisher.

Kontakt: www.cesifo-group.de

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter