BusinessPartner PBS

Service wird zum Wirtschaftsfaktor

IBM und Oracle haben offiziell die Service Research and Innovation Initiative (SRI) ins Leben gerufen und damit eine Initiative für die Dienstleistungsgesellschaft gestartet.

Das Nonprofit-Projekt wurde von den beiden Technologie-Unternehmen gegründet und soll sowohl Plattform als auch Informationspool für Service-Innovationen sein. Gemeinsam mit weiteren Technologie-Konzernen sowie Vertretern von Universitäten und Regierungsorganisationen gehen IBM und Oracle auf die steigende Wirtschaftskraft des Dienstleistungssektors ein. "Service-Innovation reflektiert einfach die neue Spielwiese der Wirtschaft ", wird Jeneanne Rae, Vorsitzende des Service-Innovations-Forschungsinstitutes Peer Insight, in einem Bericht der Businessweek zitiert. Mit dem technologischen Fortschritt vieler Angebote wie Online-Shopping habe auch der Service-Bereich die Chance erhalten, sich als wichtiger Wirtschaftsfaktor zu etablieren. Die steigenden Ansprüche der Kunden würden aber auch nach Business-Modelle verlangen, die Service als Teil eines Produktes bereits beinhalten.

Kontakt: www.ibm.com, www.oracle.com

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter