BusinessPartner PBS

Unterstützung auf allen Kanälen

Auch künftig fordert der Markt hohe Flexibilität, weiß Büroring-Vorstand Ingo Dewitz. Die Genossenschaft treibt deshalb die interne Neustrukturierung und den Ausbau des Dienstleistungs- und Serviceportfolios konsequent voran.

Herr Dewitz, mit der „Strategie 2015“ haben Sie konkrete Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Bürorings angekündigt. Neben der internen Neustrukturierung, einem einheitlichen und verstärkten Marketingauftritt, der Webshop-Optimierung, dem Projekt „neue Marktplätze“ gehören hierzu auch die Gewinnung neuer Lieferanten und Händler, der Vertriebsausbau und die Einführung einer neuen Eigenmarke – eine Menge Baustellen. Wie ist der aktuelle Stand?

Ingo Dewitz: „Wir wollen die Wertschöpfungskette aller Leistungen für unsere Mitglieder entscheidend erhöhen und können zum 1. Januar 2012 mit vielen neuen Mehrwerten für den Handel agieren.“
Ingo Dewitz: „Wir wollen die Wertschöpfungskette aller Leistungen für unsere Mitglieder entscheidend erhöhen und können zum 1. Januar 2012 mit vielen neuen Mehrwerten für den Handel agieren.“

Die Neuausrichtung und die damit verbundene interne Neustrukturierung der Abteilungen und Prozesse ist in vollem Gange. Wir wollen die Wertschöpfungskette aller Leistungen für unsere Mitglieder entscheidend erhöhen und können zum 1. Januar 2012 mit vielen neuen Mehrwerten für den Handel agieren. Mit der Eigenmarke „Büroring“ sind wir im Oktober mit ersten Produkten gestartet, seit wenigen Wochen ist das Büroring-Ordnersortiment mit höchstem Qualitätsanspruch im Markt erhältlich. Zum Jahreswechsel folgt die gesamte Tinte-Toner-Produktlinie. Auch hier haben wir bei der Lieferantenauswahl die Qualität, die wir mit drei beziehungsweise fünf Jahren Garantie untermauern, an oberste Stelle gesetzt. In beiden Produktbereichen spielen zudem Nachhaltigkeitsaspekte und Umweltverträglichkeit durch Produktionsart und -standort sowie Recycelbarkeit eine wichtige Rolle.

Unser mit Hochdruck weiterentwickelter Online-Shop kann im Vergleich mit anderen Markteilnehmern gut mithalten. Und uns wird bestätigt, dass wir in puncto E-Commerce einen Riesenschritt nach vorne gemacht haben, was mich ganz besonders freut. In den nächsten Wochen befassen wir uns verstärkt mit den Suchmöglichkeiten sowie den Themen Mobile-Shopping und elektronische Bezahlsysteme. Zudem steht die Positionierung unserer Mitglieder auf E-Commerce-Plattformen an. Der Handel kann in Zeiten der rasanten E-Commercialisierung nur punkten, wenn sein Shop zu den stärksten im Markt gehört. – eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen.

Zur Unterstützung des Handels im Umgang mit sozialen Netzwerken haben sich mit Philip Pauli und Tobias Schlinghoff zudem zwei Mitarbeiter des Bürorings zum Social Media Expert B2B ausbilden lassen. Ab Dezember können die Beiden Mitgliedsunternehmen die noch keine Vorkenntnisse auf diesem Gebiet haben, umfassend beraten und fortgeschrittene Nutzer bei der Erarbeitung strategischer Kommunikationskonzepten unterstützen. Zudem sind wir jüngst auch mit einer eigenen Plattform auf Xing gestartet.

Verstärkung bei Büroring: Corinna Hüppe verstärkt seit November die Mitgliederbetreuung, Guido Herkenrath kam im August von Ricoh Deutschland und betreut die Mitglieder im Westen Deutschlands.
Verstärkung bei Büroring: Corinna Hüppe verstärkt seit November die Mitgliederbetreuung, Guido Herkenrath kam im August von Ricoh Deutschland und betreut die Mitglieder im Westen Deutschlands.

Auch die Präsenz bei unseren Mitgliedern hat sich mit Guido Herkenrath, der seit August für die Betreuung im Westen Deutschlands zuständig ist, und Corinna Hüppe, die seit November die PLZ-Bereiche 1, 2, und Teile von 3 betreut, deutlich verstärkt. Im Gegensatz zu Guido Herkenrath, der aus dem Technik-Umfeld von Ricoh Deutschland zum Büroring kam, ist Corinna Hüppe ausgewiesene PBS-Vertriebsspezialistin. Gleich zu Beginn des kommenden Jahres soll zudem noch eine starke Persönlichkeit aus dem technischen Umfeld die PLZ-Gebiete 6, 7 und 8 ergänzen, so dass wir im neuen Jahr komplett mit neuen Gesichtern nach außen auftreten.

Auch bei der Gewinnung neuer Lieferanten und Händler kommen wir gut voran. Mit Alpha International, Genius Bytes und PerformIT haben wir Lieferanten hinzugewonnen, die unseren Mitgliedern echte Mehrwerte bieten. Auch unsere Zielmarke, zehn neue, starke Handelpartner zu gewinnen, ist übererfüllt, was unserer Genossenschaft gut zu Gesicht steht.

Im Rahmen der Strategie wollen Sie auch die Marketinggruppen OfficeStar, Büroprint und RedOffice weiter stärken. Welche Neuigkeiten gibt es aus den Gruppen und welche Themen stehen in der nächsten Zeit noch an?

Unsere Marketinggruppen RedOffice und OfficeStar machen derzeit besonders gute Fortschritte und wachsen auch in der Anzahl der teilnehmenden PBS-Händler kontinuierlich. Wir setzen hier auf einen stärkeren Markenauftritt und gezielte vertriebliche Schwerpunkte. In den nächsten Wochen steht die Einführung der gemeinschaftlichen Warenwirtschaft bei den OfficeStar-Mitgliedern an, Ergänzend wird die gesellschaftsrechtliche Entwicklung der Gruppe viel Raum einnehmen.

E-Shop von Büroring im neuen Design: leicht an die individuellen Bedürfnisse des Fachhändlers anpassbarer E-Shop
E-Shop von Büroring im neuen Design: leicht an die individuellen Bedürfnisse des Fachhändlers anpassbarer E-Shop

Zentrale Shop-Systeme, die Markenbildung von RedOffice und OfficeStar, Konzeptverkauf für PBS-Artikel, Medien- und Kampagnensteuerung sowie gezielte Maßnahmen zur Endkundenakquisition stehen auf der To-Do-Liste der nächsten Monate. Für die Büroprint-Gruppe steht das Qualifizierungs-, Schulungs- und Trainingskonzept der Büroring-Akademie für 2012 vor dem Start.

Unter dem Dach der Büro Forum 2000 AG soll eine offene Plattform für nicht im Büroring organisierte Fachhändler entstehen für die Themen Bürobedarf, IT und Möbel. Welche konkreten Chancen bietet die Plattform dem Handel, welche dem Büroring?

Um es einfach zu formulieren, wir sehen in der Büro Forum 2000 ein immenses Wachstumspotenzial für die Genossenschaft. Mit den Büroring-Mitgliedern besteht eine enge Verzahnung und Verbindung mit der Gesellschaft als Miteigentümer. Dieses findet auf einer freien Plattform wie der Büro Forum 2000 weniger statt, denn hier kann eine Zusammenarbeit jeglicher Form und jeglichen Zwecks bestehen. Der einfache Zugang bietet nicht organisierten Händlern die Möglichkeit, ihrer Ausrichtung entsprechende einzelne Leistungsbausteine abzurufen. Ob es sich nun um Erfahrungsaustausch handelt, um komplexe MPS-Tools oder auch nur um den Warenbezug. Für den Büroring bedeutet dies vom Wachstumspfad neuer Märkte und Händlergruppen zu profitieren, denn die meisten Leistungsbausteine bestehen schon innerhalb der Genossenschaft.

Bei der Präsentation der Strategie sprachen Sie vom Bau eines großen Hauses. Ein gutes Haus wird bekannterweise ja nie fertig. Wie sind Sie mit dem Vorankommen zufrieden?

Sehr, aber ich gebe Ihnen Recht. Die künftigen Marktanforderungen werden uns immer eine hohe Flexibilität in der Anpassung verschiedener Leistungen für unsere Mitglieder abfordern. So wie es eben bei einem Haus immer wieder Umbaumaßnahmen geben muss. Aber den Kern bildet das Fundament und dieses ist bei uns unveränderbar stabil verankert.

www.bueroring.de

Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Viel Zuspruch bei der gemeinsamen Veranstaltung von Büroring, Büroforum und Prisma fand die Ausstellung mit mehr als 80 Lieferanten.
Büroring setzt auf Wachstumsimpulse weiter
Mitglieder BOP-Gruppe in der Produktion bei Mauser Einrichtungssysteme
Büroeinrichtungsgruppe BOP trifft sich bei Mauser weiter
Ingo Dewitz (links) und Holger Rosa
Büroprint-Gruppe mit neuen Kooperationsmodellen weiter
Die beiden Büroring-Vorstände Ingo Dewitz (r.) und Jörg Schaefers
Büroring wächst über Branchenniveau weiter