BusinessPartner PBS

Woolworth kooperiert im Fernost-Einkauf

  • 04.07.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die Deutsche Woolworth, die mitten im Konzernumbau vom Kleinpreiskaufhaus zum Erlebnis-Discounter steht, arbeitet künftig mit Li & Fung Trading in Hongkong zusammen.

Dazu hat das deutsche Handelsunternehmen seine Einkaufsbüros in Asien an Li & Fung abgegeben und will künftig dem größten Teil seines Fernost-Einkaufs über den neuen Partner abwickeln. Woolworth erwartet von der Kooperation sowohl qualitative Verbesserungen als auch Kostenvorteile durch das Bündeln von Einkaufsvolumen. Im ersten Schritt soll mit dem neuen Einkaufspartner ein Volumen von rund 100 Millionen Euro realisiert werden. Ziel ist, dieses Volumen mittelfristig auf mehr als 200 Millionen Euro auszubauen und damit den Anteil der Bezugsquote aus Fernost an den gesamten Importen deutlich zu erhöhen. Woolworth verfügt derzeit über rund 340 Filialen in Deutschland und Österreich mit einer Verkaufsfläche zwischen 400 und 4000 Quadratmetern. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von knapp einer Milliarde Euro. Woolworth handelt mit rund 50 000 Artikel; der Bereich PBS gehört zu den zehn strategischen Sortimentsfeldern.

Kontakt: www.woolworth.de

Verwandte Themen
Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland
Lyreco-Umsatz bei über zwei Milliarden weiter
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter