BusinessPartner PBS

Kartellamt prüft Karstadt-Hugendubel-Deal

Die geplante Übernahme des Buchangebots in den Karstadt-Warenhäusern durch Hugendubel wird derzeit vom Bundeskartellamt überprüft.

Eine bis zu dreimonatige Prüfung der Pläne von Karstadt und Hugendubel/Weltbild sei eingeleitet worden, sagte eine Sprecherin der Wettbewerbsbehörde. Den Bonner Wettbewerbshütern obliege dabei die Entscheidung, Auflagen wie etwa die Veräußerung einzelner Buchhandlungen für eine Genehmigung der Pläne erlassen, heißt es in der Wirtschaftszeitung. Die Karstadt-Mutter Arcandor hatte kürzlich kommuniziert, Hugendubel werde bereits vor dem Weihnachtsgeschäft die ersten Buchabteilungen eröffnen. Erst im April 2008 soll das gesamte Buchgeschäft in den 52 Karstadt-Kaufhäusern endgültig an Hugendubel übergehen. Die Hugendubel/Weltbild -Gruppe betreibt 465 Buchhandlungen und hat 2006 mit rund 3500 Mitarbeitern 675 Millionen Euro umgesetzt.

Kontakt: www.arcandor.de, www.hugendubel.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter