BusinessPartner PBS
Titel der Studie der APWU zum Staples/Office-Depot-Merger
Titel der Studie der APWU zum Staples/Office-Depot-Merger

Staples/Office Depot: US-Gewerkschaft warnt vor geplantem Kauf

Mit einer eigenen Studie zur Übernahme von Office Depot durch Staples versucht die amerikanische Postgewerkschaft APWU Einfluss auf die Entscheidung der US-Kartellbehörde zu nehmen. Ihr Urteil fällt eindeutig aus.

Die Studie unter dem Titel „Bad for Business“ führt eine Reihe von Gründen an, weshalb eine Genehmigung des Mergers für B2B-Kunden schädlich wäre. So erwartet die Gewerkschaft nach dem Zusammengehen beider Unternehmen das Ende des Wettbewerbs nicht nur für die großen und kleinen kommerziellen Kunden, sondern auch für die Allgemeinheit. Marktteilnehmer mit regionalem Geschäft hätten zudem nicht die Ressourcen und die Kapazitäten, um auf nationaler Ebene mit dem entstehenden Staples/Office Depot-Marktführer mithalten zu können. Selbst wenn der Kauf unter der Auflage genehmigt werden sollte, dass Staples das 2013 gekaufte Office-Max-Business verkaufen muss, wäre der entstehende Konzern so groß, dass der Wettbewerb im Markt zum Erliegen käme. Schließlich würde ein kombinierter Staples/Office Depot etwa fünfmal so groß sein wie der nächste Mitbewerber im Markt, es gäbe daher zu einem kombinierten Staples/Office Depot keine vernünftigen Konkurrenten. Die APWU mahnt: Aufgabe der Kartellbehörde sei es nach den amerikanischen Gesetzen exakt, eine solche Situation auf dem Markt zu verhindern.

In einer ersten Studie unter dem Titel „No Sale“ hatte die APWU bereits im Mai 2015 zu den Folgen des Verkaufs für den B2C-Markt Stellung bezogen. Der Vergleich mit den Mitbewerbern zeigte auch hier, dass ein kombinierter Staples/Office Depot zu große Marktmacht bekäme.

Die Kartellbehörden der USA aber auch in der EU haben dem geplanten Merger noch nicht zugestimmt.

Kontakt: www.apwu.org www.ftc.gov www.staples.com www.officedepot.com 

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem jüngsten Newsletter von Staples: Aktenvernichtersortiment im Fokus
Staples dreht erneut an der Preisspirale weiter
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter