BusinessPartner PBS
Der Onlinehändler Büromarkt Böttcher meldet immer neue Verkaufsrekorde.
Der Onlinehändler Büromarkt Böttcher meldet immer neue Verkaufsrekorde.

Onlinehandel: Büromarkt Böttcher mit Rekordquartal

Mit einem neuen Rekord schließt der Bürobedarf-Lieferant aus Jena sein drittes Quartal ab. In den Monaten von Juli bis September konnte ein Umsatz von fast 53 Millionen Euro erreicht werden.

Dies ist das bisher stärkste Quartal der Büromarkt Böttcher AG überhaupt, teilte das Unternehmen mit. Dementsprechend ist auch die Zahl der täglich eingehenden Aufträge deutlich gestiegen. An einem Tag verlassen bis zu 17.000 Pakete das Unternehmen. Der Jahresumsatz in 2016 liegt aktuell bei knapp 150 Millionen Euro, so dass das Jahresziel von 200 Millionen Euro nach Aussage des Geschäftsführers Udo Böttcher auf jeden Fall erreicht wird.

Um diesen Zuwachs an Aufträgen bewerkstelligen und die über zwei Millionen Kunden, die zum Kundenstamm des Unternehmens zählen, weiterhin in kürzester Zeit beliefern zu können, wird es im kommenden Jahr zu einem erneuten Um- und Ausbau der erst 2013 in Betrieb genommenen Logistikanlage kommen. Die für 2017 geplante Ausbaustufe soll dann die letzte Maßnahme sein, für die Investitionen in Höhe von fünf Millionen Euro angedacht sind. Büromarkt Böttcher betont: „Der Gewinn des Unternehmens fließt jedoch nicht nur in den Umbau der Logistikanlage und in die Aufstockung des Personalbestands. Das Unternehmen tätigt zudem großzügige Spenden an Vereine, die Hilfsbedürftige unterstützen.“

Um den Kundenstamm stetig zu erweitern, wird das Sortiment permanent ausgebaut. Es werden längst nicht mehr nur die typischen Büromaterialien angeboten, sondern auch Bürotechnik, Werkzeug, Multimedia, Schulbedarf und vieles mehr. Das Angebot erstreckt sich mittlerweile auf über 40.000 Artikel, die 24 Stunden am Tag im Online Shop bestellt werden können. Weitere Artikel sind auf Nachfrage lieferbar. Auch der Online Shop wird mit dem steigenden Artikelangebot stetig optimiert.

Neuer Paketdienstleister

Erst vor kurzem wurden im eigens entwickelten Online Shop sogenannte Varianten eingeführt. Durch diese haben die Kunden eine bessere Übersicht, in welchen weiteren Ausführungen der gewünschte Artikel zur Verfügung steht (z.B. Größe, Farbe, Inhalt, etc.). Geliefert werden die Waren seit Anfang Oktober mit DHL, welche den bisherigen Partner Trans-o-flex abgelöst hat. Auch mit DHL soll es möglich sein, mehr als 98 Prozent der Bestellungen innerhalb von 24 Stunden auszuliefern.

Kontakt: www.bueromarkt-ag.de 

Verwandte Themen
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter