BusinessPartner PBS

Lyreco Schweiz mit Rekordergebnis

  • 14.04.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Das zur französischen Lyreco-Gruppe gehörenden Unternehmen weist für das Geschäftsjahr 2007 erneut ein deutlich gesteigertes Ergebnis aus.

Der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um 6,4 Prozent auf 174,2 Millionen Schweizer Franken gestiegen. Das Wachstum ist laut Firmeninfo im wesentlichen auf den massiven Ausbau des Vertriebsteams sowie der damit verbundenen verstärkten Präsenz im Markt zurückzuführen. Bei Lyreco entspricht dies der Strategie, sich in einem stagnierenden Markt durch größtmögliche Kundennähe zu differenzieren. Der Personalbestand hat per Ende 2007 mit 435 Mitarbeitern erstmals die 400er Grenze überschritten. Wie bereits berichtet wurde per Anfang Januar das Einrichtungsgeschäft, das nicht zu den Kernkompetenzfeldern der Lyreco-Gruppe gehört, an das Frauenfelder Traditionsunternehmen Witzig The Office Company verkauft.

Im laufenden Geschäftsjahr hält der Aufwärtstrend weiter an. Bereits im Januar konnten die Resultate des Vorjahresmonats deutlich übertroffen werden. Lyreco Schweiz erwartet für 2008 weiteres Wachstum sowie die Festigung der führenden Marktposition. Der Erfolgsfaktor "Kundennähe" soll durch den weiteren Ausbau des Vertriebsteams zum Tragen kommen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre ist eine Verdoppelung des Außendienstes geplant.

Kontakt: www.lyreco.ch

Verwandte Themen
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
Fachhändler Digro stellt erneut Insolvenzantrag weiter
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Die speziellen Lastenräder, mit denen die Kuriere in der Nürnberger Innenstadt unterwegs sind, können bis zu 200 Kilogramm laden. (Bild: DPD)
memo geht eigene Wege bei der Auslieferung weiter
Cyberport-Store
IT-Händler Cyberport kauft HQ Patronen weiter
Marktanteile der Discounter in der Altersgruppe der bis 39-Jährigen in Prozent (Quelle: Gfk, ConsumerScan)
Discounter gewinnen in der Gunst jüngerer Kunden weiter
Für die CO2-Emissionen durch Transport und Verpackung der „Kabuco“-Toner leistet der Anbieter Kaut-Bullinger eine Kompensation – und unterstützt damit ein Schutzprojekt in Kenia.
Kaut-Bullinger setzt auf klimaneutrale Toner weiter