BusinessPartner PBS

Buchclubs wieder im Plus

  • 16.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die deutschen Buchclubs (Der Club) des Bertelsmann-Konzerns haben 2006 nach siebeneinhalb Jahren wieder die Gewinnzone erreicht.

Weltweit alle Clubs mit Ausnahme des im Aufbau befindlichen China-Geschäfts seien laut Firmeninfo im vergangenen Jahr profitabel gewesen. Nach Branchenangaben soll der operative Gewinn der lange Zeit defizitären und nach wie vor von Mitgliederschwund betroffenen deutschen Buchclubs nahe der Zehn-Millionen-Euro-Marke liegen. Der Club zählt derzeit rund 3,3 Millionen Mitglieder. Insgesamt soll die Direct Group, zu der die Buch-Aktivitäten gehören, die lange Zeit das Sorgenkind unter den sechs Bertelsmann-Sparten war, ihren Vorjahresgewinn von 53 Millionen Euro mehr als verdoppelt haben. Zum Gewinn hat demnach auch das englische Geschäft mit Buch und weiteren nahen Sortimenten beigetragen, das wie die deutsche Schwester längere Zeit dümpelte.

Kontakt: www.derclub.de

Verwandte Themen
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter