BusinessPartner PBS

Buchclubs wieder im Plus

  • 16.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die deutschen Buchclubs (Der Club) des Bertelsmann-Konzerns haben 2006 nach siebeneinhalb Jahren wieder die Gewinnzone erreicht.

Weltweit alle Clubs mit Ausnahme des im Aufbau befindlichen China-Geschäfts seien laut Firmeninfo im vergangenen Jahr profitabel gewesen. Nach Branchenangaben soll der operative Gewinn der lange Zeit defizitären und nach wie vor von Mitgliederschwund betroffenen deutschen Buchclubs nahe der Zehn-Millionen-Euro-Marke liegen. Der Club zählt derzeit rund 3,3 Millionen Mitglieder. Insgesamt soll die Direct Group, zu der die Buch-Aktivitäten gehören, die lange Zeit das Sorgenkind unter den sechs Bertelsmann-Sparten war, ihren Vorjahresgewinn von 53 Millionen Euro mehr als verdoppelt haben. Zum Gewinn hat demnach auch das englische Geschäft mit Buch und weiteren nahen Sortimenten beigetragen, das wie die deutsche Schwester längere Zeit dümpelte.

Kontakt: www.derclub.de

Verwandte Themen
Stolz auf die Auszeichnung: die Leiter der Streit Business Units Rainer Betz, Clemens Imberi und Marc Fuchs
Streit zählt zu den besten Arbeitgebern weiter
Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel
Soennecken holt Mitglieder zu Muster-Event weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Dirk Leischner, Beauftragter für das Umweltmanagement bei Soennecken, und Evelyn Wieland, zuständig für den Fuhrpark, mit dem ersten Elektrofahrzeug
Soennecken kauft Elektrofahrzeug weiter
Nachhaltigkeit als Ziel definiert: Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart
Kaiser+Kraft im Finale beim CSR-Preis weiter
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter