BusinessPartner PBS

Buchclubs wieder im Plus

  • 16.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die deutschen Buchclubs (Der Club) des Bertelsmann-Konzerns haben 2006 nach siebeneinhalb Jahren wieder die Gewinnzone erreicht.

Weltweit alle Clubs mit Ausnahme des im Aufbau befindlichen China-Geschäfts seien laut Firmeninfo im vergangenen Jahr profitabel gewesen. Nach Branchenangaben soll der operative Gewinn der lange Zeit defizitären und nach wie vor von Mitgliederschwund betroffenen deutschen Buchclubs nahe der Zehn-Millionen-Euro-Marke liegen. Der Club zählt derzeit rund 3,3 Millionen Mitglieder. Insgesamt soll die Direct Group, zu der die Buch-Aktivitäten gehören, die lange Zeit das Sorgenkind unter den sechs Bertelsmann-Sparten war, ihren Vorjahresgewinn von 53 Millionen Euro mehr als verdoppelt haben. Zum Gewinn hat demnach auch das englische Geschäft mit Buch und weiteren nahen Sortimenten beigetragen, das wie die deutsche Schwester längere Zeit dümpelte.

Kontakt: www.derclub.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter