BusinessPartner PBS

Topdeq steht vor Repositionierung

  • 17.12.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Da sich der Geschäftsverlauf der zur Takkt-Gruppe gehörenden Sparte auch nach Auslaufen der Konjunkturkrise weiter negativ entwickelt, wird der Firmenwert in Höhe von 12,9 Millionen Euro im 4. Quartal vollständig berichtigt.

Im 3. Quartal 2010 hat Takkt bereits ein Projekt zur Repositionierung der Marke Topdeq aufgesetzt. Dies umfasst Maßnahmen in den Bereichen Sortiment, Serviceleistungen und Werbemittel. Auch nach der Wertberichtigung betrachtet Takkt die Sparte Topdeq als wichtigen Bestandteil des Konzernportfolios mit positiven Entwicklungsperspektiven bei Umsatz und Ergebnis, so die Firmeninfo. Der auf designbetonte Büroprodukte und -Accessoires spezialisierte Versandhändler Topdeq hatte auch noch im dritten Quartal ein zweistelliges Umsatzminus zu verzeichnen.

Die Wertberichtigung hat laut Presseinformation weder Auswirkungen auf die Dividendenpolitik noch auf den Ausblick für das Jahr 2010: Für das Geschäftsjahr geht der Vorstand für die Takkt-Gruppe (Kaiser + Kraft u.a.) aufgrund der nach wie vor positiven konjunkturellen Dynamik in Europa und Nordamerika nunmehr von einem organischen Umsatzwachstum von rund vier Prozent aus. Takkt ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst rund 160 000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, klassische und design-orientierte Büromöbel und Accessoires, Ausrüstungsgegenstände für den Einzelhandel sowie den Gastro- und Hotelmarkt.

Kontakt: www.takkt.de, www.topdeq.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter