BusinessPartner PBS

Post lagert weiter aus

  • 19.08.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Trotz Schließung vieler herkömmlicher Filialen will die Deutsche Post ihr Angebot für Kunden ausweiten.

Dazu sollen bis Jahresende in rund 1500 Einzelhandelsgeschäften neue Verkaufsstellen eingerichtet werden. Im Zuge ihres Filialumbaus hat die Post bereits Tausende ihrer früheren Filialen mit eigenem Personal geschlossen und das Angebot meist an Einzelhändler, darunter viele PBS-Geschäfte, ausgelagert sowie zahlreiche Selbstbedienungsautomaten aufgestellt.

Es handele sich beim jetzt anvisierten Ausbau um eine Ergänzung zu den bestehenden rund 14 000 Filialen unterschiedlichen Formats und um eine zusätzliche Möglichkeit für Kunden, ihren Bedarf an Briefmarken und DHL-Paketmarken zu decken, teilte gestern ein Postsprecher mit. In den nächsten Monaten will die Post außerdem beim Discounter Aldi mehrere hundert weitere Packstationen einrichten. Bis Ende 2009 soll sich die Zahl auf 2500 erhöhen.

Kontakt: www.deutschepost.de

Verwandte Themen
Kaiser+Kraft stellt Printwerbemittel, Webshop und Nachhaltigkeitsseite klimaneutral.
Kaiser+Kraft forciert Klimaschutz-Aktivitäten weiter
Die Drogeriemarktkette dm meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 steigende Umsätze. (Bild: dm)
Erfolgreiches Geschäftsjahr für dm weiter
Hockey auf Bürostühlen: Am 10 November geht es in der Halle 7 in Bremen bei den German Chair-Hockey Masters von BKE Fislage wieder zur Sache. Foto BKE Fislage
BKE Fislage lädt zu den siebten German Chair-Hockey Masters weiter
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter