BusinessPartner PBS

Discounter: Lidl übernimmt Spitze

  • 19.12.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Aufgrund einer rasanten Expansion in Europa hat Lidl erstmals den Konkurrenten Aldi in der Anzahl der Läden überrundet.

Allerdings liegt Aldi zumeist beim Umsatzanteil weiter vorn, wie die Marktforscher von A.C. Nielsen gestern in Frankfurt erläuterten. In Deutschland entwickelten sich die Preise der beiden Discounter inzwischen auseinander: Aldi sei noch etwas billiger geworden, bei Lidl habe die Preisaggressivität dagegen abgenommen. Hauptursache des Lidl-Erfolges dürfte nach Nielsen-Einschätzung die Präsenz von Herstellermarken im Sortiment sein, während Aldi überwiegend auf Eigenmarken setze. Europaweit verzeichne Aldi insgesamt stabile Umsätze bei leicht sinkenden Umsätzen pro Filiale. Die Umsätze von Lidl steigen insbesondere aufgrund der Ausweitung der Verkaufsstellen. Nach der Studie verfügt Lidl in Europa über 7271 Geschäfte, Aldi kommt auf 6997. Allerdings konzentriere Aldi seine Aktivitäten auf zehn Länder, Lidl sei dagegen in fast doppelt so vielen Ländern aktiv.

Kontakt: www.lidl.de, www.aldi.de

Verwandte Themen
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto „Kommunikation 4.0 im Unternehmen“.
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Ubiquitech-Website
Soennecken und Ubiquitech gehen Partnerschaft ein weiter
Im neuen Conrad-B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe
Compass Gruppe mit starken Zahlen und neuem Mitglied weiter
Compass-Geschäftsführer Dirk Henniges
Compass Gruppe nutzt neue MDS-Software von perform IT weiter
Das Systemhaus jaka in Freiburg stellt sich personell neu auf.
Tim Haas steigt bei jaka ein weiter