BusinessPartner PBS

Otto Group-Einzelhandel wächst nur schwach

  • 20.06.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Die Otto Group verzeichnet beim Umsatz in ihrem Kernsegment Multichannel-Einzelhandel Stagnation. Der Umsatz ist im Jahresvergleich um 0,3 Prozent auf zehn Milliarden Euro im Jahr 2011/12 gestiegen.

Die Otto Group steigerte ihren E-Commerce-Umsatz weltweit um 500 Millionen Euro, in Deutschland wuchs das Online-Geschäft um 300 Millionen Euro.
Die Otto Group steigerte ihren E-Commerce-Umsatz weltweit um 500 Millionen Euro, in Deutschland wuchs das Online-Geschäft um 300 Millionen Euro.

Allerdings baute der Handel über das Internet seine Stellung als bedeutendster Vertriebskanal der Otto Group weiter aus. Die weltweiten Online-Umsätze stiegen um 9,2 Prozent und damit um rund 500 Millionen auf 5,3 Milliarden Euro. Damit erzielte die Otto Group mit ihren rund 60 Online-Plattformen (unter anderem Otto Office) 53 Prozent aller Erlöse im Segment Multichannel-Einzelhandel. In Deutschland legten die E-Commerce-Umsätze um rund 300 Millionen Euro (neun Prozent) auf 3,4 Milliarden Euro zu und stehen damit für 58 Prozent der Einzelhandelsumsätze. Dank dieser Zuwächse konnte die Otto Group ihre Position als nach eigenen Angaben weltweit zweitgrößter B2C-Online-Händler mit dem Endverbraucher bestätigen. Die Otto Group kündigte Investionen in das Kerngeschäft und in den E-Commerce an. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Gesellschaften, insbesondere zur Entwicklung bei Otto Office, wurden nicht gemacht.

Kontakt: www.ottogroup.com

Verwandte Themen
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter
Ralph Warmbold
Ralph Warmbold sieht Digitalisierung als Wachstumstreiber weiter