BusinessPartner PBS

Staples vertreibt Dell-Produkte

  • 23.10.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der amerikanische Hardware-Anbieter hat mit dem Büroartikel-Global Staples ein Vertriebsabkommen geschlossen. Dell weicht damit immer mehr von seinem Direktvertriebskonzept ab.

Nach dem Agreement werden ab dem 11. November zahlreiche Produkte von Dell in rund 1400 Staples-Filialen angeboten. Die Produktpalette umfasst neben Notebooks und Desktop-Computern auch Bildschirme, Drucker sowie Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Die Staples-Kunden können die Dell-Produkte neben den Fachmärkten auch über die Website des Einzelhandelskonzerns ordern. Dell hat nach dem Verlust der Marktführerschaft seine Strategie vor kurzem geändert. Das Unternehmen vertraut dabei nicht mehr nur auf das lange Jahre propagierte Direktvertriebsmodell, sondern setzt zunehmend auf den Einzelhandel. Erst im Mai wurde mit dem weltweit größten Einzelhändler Wal-Mart ein Abkommen geschlossen, nachdem die Produkte in rund 3000 Stores angeboten werden. Staples ist aktuell in Deutschland mit 56 Märkten vertreten.

Kontakt: www.staples.com, www.dell.com

Verwandte Themen
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter