BusinessPartner PBS

Staples vertreibt Dell-Produkte

  • 23.10.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der amerikanische Hardware-Anbieter hat mit dem Büroartikel-Global Staples ein Vertriebsabkommen geschlossen. Dell weicht damit immer mehr von seinem Direktvertriebskonzept ab.

Nach dem Agreement werden ab dem 11. November zahlreiche Produkte von Dell in rund 1400 Staples-Filialen angeboten. Die Produktpalette umfasst neben Notebooks und Desktop-Computern auch Bildschirme, Drucker sowie Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Die Staples-Kunden können die Dell-Produkte neben den Fachmärkten auch über die Website des Einzelhandelskonzerns ordern. Dell hat nach dem Verlust der Marktführerschaft seine Strategie vor kurzem geändert. Das Unternehmen vertraut dabei nicht mehr nur auf das lange Jahre propagierte Direktvertriebsmodell, sondern setzt zunehmend auf den Einzelhandel. Erst im Mai wurde mit dem weltweit größten Einzelhändler Wal-Mart ein Abkommen geschlossen, nachdem die Produkte in rund 3000 Stores angeboten werden. Staples ist aktuell in Deutschland mit 56 Märkten vertreten.

Kontakt: www.staples.com, www.dell.com

Verwandte Themen
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter
Offen für alle Fachhändler: die Lieferantenmesse während des duo-Unternehmerforums
Lieferantenmesse offen für alle Fachhändler weiter
Regler Systems expandiert mit der Übernahme von BVS nach Rheinland-Pfalz.
Regler Systems expandiert durch Übernahme weiter
Neue Impulse: Vom 25. bis 27. Mai findet das PBS-Forum gemeinsam mit dem Büroring in Berlin statt.
Prisma bleibt auf Wachstumskurs weiter
Pilotprojekt: die erste Schulranzenparty im Staples-Fachmarkt in Essen
Staples startet mit erster Schulranzenparty weiter
Office Depot in den USA hat vom 27. Februar an einen neuen CEO.
Gerry P. Smith neuer CEO bei Office Depot weiter