BusinessPartner PBS

Prisma beendet PSC-Verträge

  • 27.11.2013
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Die Händlerkooperation Prisma lässt die Verträge mit den Prisma-Service-Centern zum Ende des Jahres auslaufen. Der Großhandel sei dennoch unverändert ein wichtiger Partner, so die Info.

Die Prisma AG habe seit ihrer Gründung einen besonderen Bezug zum PBS-Großhandel, unterstrich Prisma-Vorstand Michael Purper in der gestrigen Info. Dies bedeutete auch ein besonderes Dienstleistungverhältnis zwischen dem Großhandel und der Prisma – daraus waren die Prisma-Service-Center (PSC) entstanden. Leistungen, die die Prisma-Zentrale nicht erbringen konnte, wurden von den PSC erbracht. Doch vor dem Hintergrund sich wandelnder Märkte und dem Druck, die Dienstleistungen für den Fachhandel ständig weiter zu optimieren, sollen die Verträge nun nicht verlängert werden. „Die Beendigung der PSC-Verträge entspricht den Anforderungen des Marktes und die künftige Partnerschaft eröffnet mehr Möglichkeiten, die es gemeinsam zu nutzen gilt", so Purper. Zu den PSC zählen nur noch die Großhändler Hofmann + Zeiher sowie PBS Deutschland, wenn Kugelmann zum 1. Dezember in die PBS Deutschland integriert wird.

Kontakt: www.prisma.ag

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter