BusinessPartner PBS

Prisma gut gestartet

  • 30.04.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die Haaner Händler-Kooperation kann nach einem Umsatzrückgang im vergangenen Jahr im ersten Quartal mit plus zwei Prozent einen erfreulichen Zuwachs vermelden.

Nachdem 2006 in den einzelnen Monaten teils deutliche Umsatzrückgänge zu verzeichnen waren, sieht Prisma-Geschäftsführer Michael Purper im ersten Quartal "die Trendwende eingeläutet". Besonders positiv mit plus drei Prozent auf 7,3 Millionen Euro haben sich die ZR-Umsätze mit dem Großhandel entwickelt. Unter den PSC´s (Prisma-Service-Center) lag Kneppe mit einem Zuwachs von 24 Prozent an der Spitze; aber auch die anderen Großhändler konnten in der Mehrzahl im gut einstelligen Bereich zulegen. Bei den Industrie-Lieferanten lag das Plus bei 1,7 Prozent, wobei sich einzelne Lieferanten wie beispielsweise Sternjakob, Hama und Thorka im Schulranzen-Segment sowie Artoz und Rössler im Papeterie-Bereich "deutlich zweistellig" verbessern konnten. Zuversicht für die weiteren Monate schöpft Purper auch aus den Rückmeldungen der Mitglieder, die mehrheitlich von einer "klar besseren Stimmung und Kauflaune" berichten. 

Kontakt: www.prisma-online.biz

Verwandte Themen
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter