BusinessPartner PBS

Edding bei Markern ganz oben

Die GfK hat den Marker-Markt 2006 in sieben europäischen Ländern untersucht. Fast ein Viertel der in Europa verkauften Marker stammen von Edding.

Die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung untersuchte den Marker-Markt in Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien, England, Italien und den Niederlanden. Mit einem Marktanteil von 34 Prozent am Gesamtumsatz war Edding im vergangenen Jahr laut GfK-Studie damit Spitzenreiter. Den ersten Platz belegte der klassische Permanentmarker "Edding 3000", dicht gefolgt vom Lackmarker 750. Nach Unternehmensangaben lässst man in Deutschland mit einem Marktanteil von 70 Prozent den Wettbewerb weit hinter sich und ist mit dem "Edding 3000" auch in Holland oder Spanien führend.

Kontakt: www.edding.,de

Verwandte Themen
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa SE steigert Umsatz weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter