BusinessPartner PBS

Henkel kündigt erneut Preiserhöhungen an

Der Düsseldorfer Konzern will in den kommenden Monaten die Preise unter anderem für Klebstoffe (Pritt, Pattex) deutlich erhöhen.

Angesichts der gestiegenen Rohstoffkosten seien in der zweiten Jahreshälfte Aufschläge von fünf bis zehn Prozent notwendig, wie Konzernchef Kasper Rorstedt mitteilte. Einen Tag zuvor hatte bereits Wettbewerber Beiersdorf Preiserhöhungen unter anderem für Tesa-Produkte angekündigt.

Henkel hatte schon im ersten Halbjahr in zahlreichen Bereichen die Preise angehoben. Dennoch brach das Ergebnis des Markenartiklers im zweiten Quartal ein. Der Gewinn nach Anteilen Dritter sank von 234 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nur noch 38 Millionen Euro - ein Minus von fast 84 Prozent. Ausschlaggebend waren laut Firmeninfo hohe Restrukturierungsaufwendungen sowie die Kosten der Integration der Klebstoff-Neuerwerbung National Starch. Für die Industrieklebstoffe hatte Henkel rund 3,7 Milliarden Euro ausgegeben; es war die teuerste Übernahme in der gut 130-jährigen Firmengeschichte.

Kontakt: www.henkel.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter