BusinessPartner PBS

Henkel kündigt erneut Preiserhöhungen an

Der Düsseldorfer Konzern will in den kommenden Monaten die Preise unter anderem für Klebstoffe (Pritt, Pattex) deutlich erhöhen.

Angesichts der gestiegenen Rohstoffkosten seien in der zweiten Jahreshälfte Aufschläge von fünf bis zehn Prozent notwendig, wie Konzernchef Kasper Rorstedt mitteilte. Einen Tag zuvor hatte bereits Wettbewerber Beiersdorf Preiserhöhungen unter anderem für Tesa-Produkte angekündigt.

Henkel hatte schon im ersten Halbjahr in zahlreichen Bereichen die Preise angehoben. Dennoch brach das Ergebnis des Markenartiklers im zweiten Quartal ein. Der Gewinn nach Anteilen Dritter sank von 234 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nur noch 38 Millionen Euro - ein Minus von fast 84 Prozent. Ausschlaggebend waren laut Firmeninfo hohe Restrukturierungsaufwendungen sowie die Kosten der Integration der Klebstoff-Neuerwerbung National Starch. Für die Industrieklebstoffe hatte Henkel rund 3,7 Milliarden Euro ausgegeben; es war die teuerste Übernahme in der gut 130-jährigen Firmengeschichte.

Kontakt: www.henkel.de

Verwandte Themen
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
MHS stellt Print-Management in den Fokus weiter
Office Gold Club-Beirat (von links): Christian Schneider, Andreas Soick, Stefan Warkalla, Horst Bubenzer, Paul Schalk, Christoph Ollig, Holger Schubert, Thomas Bona.
Office Gold Club zufrieden mit Paperworld Procurement weiter
Thomas Frey verstärkt das Koleksiyon-Team. (Bild: Jan Haas/Koleksiyon)
Thomas Frey verstärkt Koleksiyon-Vertrieb weiter