BusinessPartner PBS

Maul legt weiter zu

Mit einer Umsatzsteigerung von 3,2 Prozent hat das Odenwälder Familienunternehmen das erste Halbjahr 2007 abgeschlossen.

Bereits im vierten Quartal 2006 konnte Maul ein Umsatzwachstum von 18,5 Prozent verzeichnen und das Gesamtjahr mit einem Plus von 8,5 Prozent abschließen. Mit 3,17 Prozent Umsatzzuwachs im ersten Halbjahr 2007 bestätigt sich die positive Entwicklung. Den Zuwachs begründet das Unternehmen unter anderem mit der eindeutigen Positionierung als deutscher Markenartikel-Hersteller. Maul ist nach eigenen Angaben als mittelständisches deutsches Familienunternehmen erfolgreich wie nie. Die hohe Innovationskraft in der Nische spiele dabei eine entscheidende Rolle. Der Odenwälder Hersteller hat eine klare Unternehmensphilosophie – zuletzt umgesetzt in der engagierten Teilnahme an wichtigen Branchen-Initiativen wie “Standort Deutschland – Verantwortung für die Zukunft“ oder dem „Office-Gold-Club”. ´

Kontakt: www.maul.de

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter