BusinessPartner PBS

HP klagt weiter gegen Pelikan

Hewlett-Packard geht, nach eigenen Angaben, mit einer zweiten Klage gegen den Konkurrenten Pelikan Hardcopy vor. Der Druckerhersteller wirft Pelikan wettbewerbswidrige Werbung vor.

Nach Meinung von HP werde auf Packungen für die Pelikan-Patronen H06 und H07 mitgeteilt, dass es sich um wiederaufbereitete HP-Kartuschen mit den Nummern 78 und 45 handele. Der Druckerhersteller will aber bei einer Überprüfung herausgefunden haben, dass sich, anders als angegeben, in einigen der Packungen neue Patronen befunden haben und bezeichnet dies in einer Mitteilung als „irreführende Werbung“.

Die Klage wurde nach Angaben von HP beim Landgericht Köln eingereicht. Im Mai bereits hatte der Druckerhersteller wegen angeblicher Patentverletzungen eine Klage gegen Pelikan erhoben. Darüber soll im August in Düsseldorf verhandelt werden.

Kontakt: www.hp.com, www.pelikan-hardcopy.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter