BusinessPartner PBS

Büropapiere: Weitere Preiserhöhungen angekündigt

Die Preisspirale bei Officepapieren bewegt sich weiter nach oben. Für das zweite Quartal wurden erneute Preiserhöhungen angekündigt.

Nach der ersten Preiserhöhung zu Jahresbeginn ist weiter keine Entspannung an der Preisfront in Sicht. Laut Information von Antalis sei hierfür eine Vielzahl von Faktoren ausschlaggebend: Die Kostensituation in den Bereichen Energie, Transport und Rohstoffe hat sich weiter verschäft. Hinzu kommen Kapazitätsengpässe. Die weiterhin starke Nachfrage und damit verbundenen langen Lieferzeiten veranlasse die  Papierindustrie, eine weitere Preiserhöhung im zweiten Quartal durchzusetzen. Die Preiserhöhung soll voraussichtlich 40 Euro pro Tonne bzw. 0,20 Euro pro 1000 Blatt (bei 80 g/DIN A4) betragen und zum 2. April umgesetzt werden, wie bereits mehrere Papierfabriken angekündigt haben. Die Preiserhöhung bezieht sich auf das komplette Sortiment der Officepapiere sowie Briefumschläge und Versandtaschen.

Kontakt: www.antalis.de

Verwandte Themen
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter
Brian Boyd, seit Mai 2014 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Klöber, verlässt den Büromöbelhersteller.
Boyd verlässt Klöber weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Arthur Breuer und André Müller bilden das Führungsduo bei DLL-DACH
Neue Führungsspitze bei DLL weiter
Isabell Hertlein
Isabell Hertlein neue Kinnarps-Verkaufsleiterin weiter
Paul Wouters ist neuer Service Excellence Director bei Canon Deutschland.
Paul Wouters leitet Geschäftskunden-Service bei Canon Deutschland weiter