BusinessPartner PBS

Büropapiere: Weitere Preiserhöhungen angekündigt

Die Preisspirale bei Officepapieren bewegt sich weiter nach oben. Für das zweite Quartal wurden erneute Preiserhöhungen angekündigt.

Nach der ersten Preiserhöhung zu Jahresbeginn ist weiter keine Entspannung an der Preisfront in Sicht. Laut Information von Antalis sei hierfür eine Vielzahl von Faktoren ausschlaggebend: Die Kostensituation in den Bereichen Energie, Transport und Rohstoffe hat sich weiter verschäft. Hinzu kommen Kapazitätsengpässe. Die weiterhin starke Nachfrage und damit verbundenen langen Lieferzeiten veranlasse die  Papierindustrie, eine weitere Preiserhöhung im zweiten Quartal durchzusetzen. Die Preiserhöhung soll voraussichtlich 40 Euro pro Tonne bzw. 0,20 Euro pro 1000 Blatt (bei 80 g/DIN A4) betragen und zum 2. April umgesetzt werden, wie bereits mehrere Papierfabriken angekündigt haben. Die Preiserhöhung bezieht sich auf das komplette Sortiment der Officepapiere sowie Briefumschläge und Versandtaschen.

Kontakt: www.antalis.de

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter