BusinessPartner PBS
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)

Übernahme: 3M kauft im Bereich PSA weiter zu

Der US-amerikanische Multitechnologiekonzern 3M hat mit Johnson Controls einen endgültigen Vertrag zum Erwerb von Scott Safety für 2 Milliarden US-Dollar geschlossen.

3M verstärkt damit die Präsenz im Markt für persönliche Schutzausrüstung (PSA), einem Segment, mit dem sich auch immer mehr Händler der Bürowirtschaft beschäftigen. Scott Safety ist ein führender Hersteller von Pressluftatemschutzgeräten, Gas- und Flammendetektoren sowie weiteren Produkten, die das 3M-Angebot im Bereich Persönliche Schutzausrüstung ergänzen. „Persönliche Schutzausrüstung ist ein wachstumsstarkes Kerngeschäft im Portfolio von 3M“, so Inge G. Thulin, Chairman, Präsident und CEO von 3M. Mit dieser Übernahme stärken wir unseren Bereich Personal Safety und können unsere fundamentalen Stärken in puncto Technologie, Fertigung, weltweiter Präsenz und Marke weiter ausbauen. Die Übernahme ist eine weitere Maßnahme zur langfristen Sicherung des Erfolges unseres Geschäfsbereiches Safety and Graphics.“

Die Firma Scott Safety hat ihren Geschäftssitz in Monroe im US-amerikanischen Bundesstaat North Carolina und beschäftigt weltweit rund 1500 Mitarbeiter. 2016 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 570 Millionen Dollar. Die Schutzausrüstungen von Scott Safety sind weltweit bei Feuerwehr, Industrie, Polizei, Militär, Heimatschutz und Rettungsdiensten im Einsatz. Die 3M-Sparte Personal Safety, die zur Safety and Graphics Business Group des Konzerns gehört, bietet weltweit Atem- und Gehörschutzprodukte zur Verbesserung der Sicherheit am Arbeitsplatz an. Zum Portfolio zählen darüber hinaus Produkte zur Absturzsicherung, Reflexmaterialien für Warn- und Schutzkleidung sowie Kopf, Augen- und Gesichtsschutz.

Kontakt: www.3M.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter