BusinessPartner PBS

Turbon AG legt Halbjahreszahlen vor

Der Umsatz im ersten Halbjahr 2007 betrug 64,2 nach 65,4 Millionen Euro im Vorjahr Trotz leichtem Umsatzrückgang konnte die Gruppe im Kernsegment Laser Cartridges ein deutliches Plus verzeichnen.

Der Umsatzrückgang ist, nach Angaben des Unternehmens, auf negative Währungseinflüsse bei der Umsatzkonsolidierung in Höhe von 1,6 Millionen Euro zurückzuführen. Auf Basis lokaler Währungen konnte der Umsatz um 0,4 Millionen Euro gesteigert werden.

Mit Laser Cartridges wurden nach 47,7 im Vorjahreszeitraum 52,5 Millionen Euro Umsatz erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von 10, 1 Prozent. Mit sonstigen Produkten wurden insgesamt 11,7 Millionen Euro (Vorjahr: 17,7 Millionen Euro) umgesetzt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern betrug 0,8 Millionen Euro (Vorjahr: 1,7 Millionen Euro);

das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit -0,2 Millionen Euro (Vorjahr: 1,3 Millionen Euro) und der Konzernüberschuss -0,5 Millionen Euro (Vorjahr: 0,9 Millionen Euro).

Für das Jahr 2007 rechnet die Turbon-Group mit einem Konzernumsatz in Höhe von 128 Millionen Euro. Dazu soll die Realisierung von Kosteneinsparungspotentialen weiter mit Nachdruck betrieben werden. Die Verlagerung der Produktionsaktivitäten von Tonerfill Holland nach Rumänien ist mittlerweile abgeschlossen. Am Standort England sowie am Standort USA erfolgten ebenfalls umfangreiche Kosteneinsparungen. Zudem ist geplant, eine noch am Standort England verbliebene Produktion für Farblaser Cartridges im zweiten Halbjahr nach Rumänien und Thailand zu verlagern. Als Resultat der Maßnahmen erwartet das Unternehmen eine deutliche Verbesserung der Ertragslage im zweiten Halbjahr und insgesamt ein positives Ergebnis für 2007.

Kontakt: www.turbon-group.com

Verwandte Themen
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa SE steigert Umsatz weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter