BusinessPartner PBS

HP steigt in den 3D-Druck ein

HP will den 3D-Druck im Unternehmensumfeld etablieren und weiter vorantreiben, dafür hat das Unternehmen neue Lösungen vorgestellt.

Blick in die Zukunft: HP präsentiert eine neue 3D-Druck-Lösung (Bild: Evan Agostini/Invision for HP/AP Images)
Blick in die Zukunft: HP präsentiert eine neue 3D-Druck-Lösung (Bild: Evan Agostini/Invision for HP/AP Images)

Mit „HP Multi Jet Fusion“ habe man ein 3D-Druck-System vorgestellt, das höhere Produktivität und Qualität bei geringeren Kosten erreicht als bisherige Systeme, betont der Hersteller. Der „Multi Jet Fusion“ erreicht eine zehn Mal schnellere Druckgeschwindigkeit, druckt in besserer Qualität, produziert genauere Ausdrucke und spart Kosten ein, so das Unternehmen. Das Produkt basiert auf der Technologie HP Thermal Inkjet. Man wolle damit den 3D-Druck im Unternehmensumfeld etablieren und weiter vorantreiben.

Mit dem Programm HP Open Customer Engagement arbeitet HP außerdem direkt mit Verbrauchern an der Entwicklung neuer Materialien für den 3D-Druck. Zudem wird HP für Partner einen Zertifizierungsprozess einführen, um die Entwicklung neuer Materialien voranzubringen. Schließlich können diese auch auf Branchen wie Ingenieurwesen, Architektur oder Konsumgüter ausgeweitet werden. Darüber hinaus nutzt HP seine Expertise in der Farbtechnologie der traditionellen Drucksysteme für die Farbgebung beim 3D-Druck. Allerdings sollen die HP 3D-Druck-Systeme erst voraussichtlich von 2016 an verfügbar sein.

Weitere Informationen unter www.sprout.com

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter