BusinessPartner PBS

InterES befürwortet neuen Handelsverband

Die Großhandelskooperation InterES hat die früheren Bedenken abgelegt und unterstützt jetzt, nachdem inhaltliche Änderungen vorgenommen wurden, die Bildung des neuen Handelsverbandes HBS.

„Die Ausführungen auf der Informationsveranstaltung in Bonn haben gezeigt, dass es zur Weiterführung des GVS in Form einer Lightversion keine echte und sinnvolle Alternative gibt“, so InterES-Geschäftsführer Dieter Kaas in seiner aktuellen „Chefinformation“ an die Mitglieder. Hintergrund ist die im vergangenen Jahr bekannt gegebene Zusammenführung der beiden Verbände Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) und Großhandelsverband GVS unter dem Dach des neuen, gemeinsamen „Handelsverbandes Bürowirtschaft und Schreibwaren“ (HBS).

Aus dem GVS-Mitgliederkreis im InterES-Umfeld gab es in der Vergangenheit kritische Anmerkungen zur Fortführung des GVS „in einer Lightversion“ sowie der geplanten Gründung einer „Interessengemeinschaft PBS-Funktionsgroßhandel“. „Es ist der InterES gelungen, spürbare inhaltliche Änderungen in der Geschäftsordnung der Interessengemeinschaft Funktionsgroßhandel als auch analog dazu in der Satzung des HBS einzubringen. Damit dürften jetzt die Voraussetzungen für eine allgemeine Zustimmung geschaffen sein“, so Kaas an die Mitglieder. Der InterES-Chef betont aber auch, dass es sich beim GVS und der neu zu gründenden „Interessengemeinschaft PBS-Funktionsgroßhandel im HBS „ausschließlich um politische Vertretungen des PBS-Großhandels“ handele. „Die Mitgliedschaft in einem politischen Verband ist für die InterES-Mitglieder nicht zwingend notwendig, sie ist vielmehr absolut freiwillig und hat zu keinem Zeitpunkt einen Einfluss z.B. auf Ihre Konditioneneinstufung als Großhändler bei der Industrie“, betont Kaas. Der nächste Schritt auf dem Weg zum neuen Handelsverband HBS ist die GVS-Mitgliederversammlung im Vorfeld der GVS-Messe am 26. September in Fulda. Dort sollen die Voraussetzungen für die Übertragung der operativen Tätigkeit des GVS auf den gemeinsamen neuen Verband geschaffen werden.

Kontakt: www.inter-es.de, www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter