BusinessPartner PBS

InterES befürwortet neuen Handelsverband

Die Großhandelskooperation InterES hat die früheren Bedenken abgelegt und unterstützt jetzt, nachdem inhaltliche Änderungen vorgenommen wurden, die Bildung des neuen Handelsverbandes HBS.

„Die Ausführungen auf der Informationsveranstaltung in Bonn haben gezeigt, dass es zur Weiterführung des GVS in Form einer Lightversion keine echte und sinnvolle Alternative gibt“, so InterES-Geschäftsführer Dieter Kaas in seiner aktuellen „Chefinformation“ an die Mitglieder. Hintergrund ist die im vergangenen Jahr bekannt gegebene Zusammenführung der beiden Verbände Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) und Großhandelsverband GVS unter dem Dach des neuen, gemeinsamen „Handelsverbandes Bürowirtschaft und Schreibwaren“ (HBS).

Aus dem GVS-Mitgliederkreis im InterES-Umfeld gab es in der Vergangenheit kritische Anmerkungen zur Fortführung des GVS „in einer Lightversion“ sowie der geplanten Gründung einer „Interessengemeinschaft PBS-Funktionsgroßhandel“. „Es ist der InterES gelungen, spürbare inhaltliche Änderungen in der Geschäftsordnung der Interessengemeinschaft Funktionsgroßhandel als auch analog dazu in der Satzung des HBS einzubringen. Damit dürften jetzt die Voraussetzungen für eine allgemeine Zustimmung geschaffen sein“, so Kaas an die Mitglieder. Der InterES-Chef betont aber auch, dass es sich beim GVS und der neu zu gründenden „Interessengemeinschaft PBS-Funktionsgroßhandel im HBS „ausschließlich um politische Vertretungen des PBS-Großhandels“ handele. „Die Mitgliedschaft in einem politischen Verband ist für die InterES-Mitglieder nicht zwingend notwendig, sie ist vielmehr absolut freiwillig und hat zu keinem Zeitpunkt einen Einfluss z.B. auf Ihre Konditioneneinstufung als Großhändler bei der Industrie“, betont Kaas. Der nächste Schritt auf dem Weg zum neuen Handelsverband HBS ist die GVS-Mitgliederversammlung im Vorfeld der GVS-Messe am 26. September in Fulda. Dort sollen die Voraussetzungen für die Übertragung der operativen Tätigkeit des GVS auf den gemeinsamen neuen Verband geschaffen werden.

Kontakt: www.inter-es.de, www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter