BusinessPartner PBS

Leasing-Betrug mit nicht vorhandenen Kopiergeräten

Durch fingierte Geschäfte mit Kopiersystemen haben drei Geschäftsleute aus Südbaden Leasinggesellschaften in Millionenhöhe betrogen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat Anklage in 184 Fällen erhoben.

Gemäß gemeinsamen Tatplans soll der 55-jährige Angeschuldigte über seine Firma in Rheinfelden/Baden in den Jahren 2005 bis 2009 nur auf dem Papier existierende Druck- und Kopiergeräte an die Firma des 59-jährigen Angeschuldigten und dessen 55-jähriger Ehefrau aus dem Raum Emmendingen verkauft haben, teilt die Staatsanwaltschaft Mannheim mit. Diese ließen sich die angeblichen Käufe von zahlreichen Leasingfirmen unter anderem aus Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Balingen, Ravensburg, Hamburg, Düsseldorf, Wuppertal finanzieren. Die geschädigten Leasingfirmen zahlten somit den Kaufpreis für die Geräte von insgesamt 16 Millionen Euro direkt an die Firma in Rheinfelden. Der dortige Angeschuldigte soll nach Abzug seines Anteils von insgesamt zwei Millionen Euro die Gelder an die Angeschuldigten nahe Emmendingen weitergeleitet haben. Diese bedienten davon teilweise die Leasingraten in Höhe von insgesamt sechs Millionen Euro.

Das Betrugssystem endete aufgrund einer Selbstanzeige des Angeschuldigten aus Emmendingen und dessen Insolvenzantragstellung. Die Ermittlungen für die Schwerpunktabteilung für Wirtschaftskriminalität der Staatsanwaltschaft Mannheim führte das Polizeipräsidium Freiburg. Die Staatsanwaltschaft hat nun Anklage gegen das Trio wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges zur Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Mannheim erhoben.

Kontakt: www.staatsanwaltschaft-mannheim.de 

Verwandte Themen
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Alexander Maier
Alexander Maier folgt auf Ernesto Schmutter weiter
Startseite der E-Commerce-Plattform Back Market für wiederaufbereitete Elektrogeräte
Zweites Leben für gebrauchte Elektrogeräte weiter
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter