BusinessPartner PBS

Bereits über 4000 „Paperworld Insider“ angemeldet

  • 13.01.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Das „Paperworld Insider“-Programm wird zur Paperworld 2010 fortgesetzt. Inzwischen haben sich schon über 4000 „Paperworld Insider“ für das Vorteils- und Mehrwertprogramm angemeldet.

Facheinzelhändler mit maximal zehn Mitarbeitern haben noch bis zum 21. Januar 2010 die Möglichkeit, sich für das Programm zu registrieren. Dazu genügt eine Anmeldung mit dem Zugangscode PMJA-22 auf der Internetseite www.paperworld-insider.com. Anlaufstelle während der Messe ist der „Insider-Treff“ in der Halle 4.2. Dort bekommen die Teilnehmer ein persönliches Begrüßungspaket mit Messekatalog, aktuellem Trendbuch und attraktivem Gutscheinheft überreicht. Außerdem können alle „Paperworld Insider“-Nutzer ihre kostenlose Eintrittskarte gleichzeitig als RMV-Ticket verwenden und mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Großraum Frankfurt fahren.

Kontakt: www.paperworld.messefrankfurt.com, www.paperworld-insider.com

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter