BusinessPartner PBS

CSR-Preis: Steinbeis Papier und memo nominiert

  • 17.01.2013
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Aus über 220 Bewerbungen hat die Jury für den CSR-Preis der Bundesregierung in vier Größenkategorien je fünf Unternehmen nominiert, die ökonomisch, ökologisch und sozial besonders verantwortungsvoll wirtschaften.

In der Kategorie 50 bis 499 Mitarbeiter sind neben anderen auch der Glückstädter Recyclingpapierhersteller Steinbeis Papier und der Büroartikelversandhändler memo unter den Nominierungen.

Mit dem erstmals durchgeführten Wettbewerb möchte die Bundesregierung Unternehmen auszeichnen, die ihre Geschäftstätigkeit dauerhaft sozial, ökologisch und ökonomisch verträglich gestalten und zur Nachahmung motivieren. Daher wird beim CSR-Preis der Bundesregierung besonderer Wert auf die Einbettung von verantwortungsvollem Handeln in die Gesamtstrategie eines Unternehmens gelegt. Großes Augenmerk gilt auch der Frage, wie wirkungsvoll CSR-Strategien und -Maßnahmen sind –eine Frage, die aktuell in vielen Unternehmen diskutiert wird.

Die nominierten Unternehmen werden im nächsten Schritt von unabhängigen Stakeholdern (z. B. Berufs-, Umwelt-und Sozialverbänden, Gewerkschaften) intensiv geprüft. Auf dieser Grundlage wird die Jury über die Preisträger des CSR-Preises der Bundesregierung entscheiden. Der CSR-Preis der Bundesregierung wird gemeinsam mit der Auszeichnung „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ am 24. April 2013 in Berlin vergeben.

Alle Nominierungen:

Kategorie 1 – 49 Mitarbeiter/innen

- Coffee Circle


- dwp eG Fairhandelsgenossenschaft


- erecon AG


- MVG Medienproduktion und Vertriebsgesellschaft mbH


- Thomas Becker - Atelier für Schmuck

In der Kategorie 50 – 499 Mitarbeiter/innen

- memo AG


- Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger e.K.


- Steinbeis Papier GmbH


- Studiosus Reisen München GmbH


- Ulrich Walter GmbH

In der Kategorie 500 – 4999 Mitarbeiter/innen

- ALSCO Berufskleidungs-Service GmbH

- Bremer Straßenbahn AG


- Hipp GmbH & Co. Produktion KG
-

Microsoft Deutschland


- VAUDE Sport GmbH & Co. KG

In der Kategorie ab 5000 Mitarbeiter/innen

- BASF SE


- Bayer AG


- Deutsche Bahn AG

- Linde AG


- Tchibo GmbH

Kontakt: www.csr-preis-bund.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter