BusinessPartner PBS

Umfrage: Weniger Geld für Weihnachtsgeschenke

Finanzkrise und Angst vor einer Rezession drohen das Weihnachtsgeschäft zu verderben. Eine Forsa-Umfrage für den Stern ergab, dass rund ein Drittel der Deutschen weniger Geld für Geschenke ausgeben will als 2007.

© stern-Infografik
© stern-Infografik

© stern-Infografik 56 Prozent erklärten, sie planten etwa gleich hohe Ausgaben. Sieben Prozent denken daran, tiefer in die Tasche zu greifen. Gefragt, wie viel Geld sie in diesem Jahr insgesamt für Geschenke ausgeben wollten, nannten mit 30 Prozent die meisten eine Summe zwischen 200 bis 500 Euro. Mit 29 Prozent fast ebenso viele wollen 100 bis 200 Euro investieren. 18 Prozent geben zwischen 50 bis 100 Euro aus, acht Prozent 50 Euro und weniger. Elf Prozent möchten sich die Geschenke 500 Euro und mehr kosten lassen.

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter