BusinessPartner PBS

early bird erklärt Motive für Umzug

  • 31.07.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Hanseatischen Wirtschaftsdienste haben nach der Kritik von Ausstellern an ihren Umzugsplänen für die early bird genauer zu den Motiven Stellung genommen.

Die Umzugspläne hätten zu „vielen positiven Reaktionen, aber auch zu Unverständnis bei den Ausstellern“ geführt, so die HWD in ihrem Schreiben an die Aussteller. Daher wolle man genauer zu den Hintergründen für die Umzugspläne Stellung nehmen. Als einen der Gründe führen die HWD an, dass sich der Veranstalter der Vivanti, H+K, bei der Messe Hannover Termine reserviert habe, um parallel zur early bird von 2014 an eigene Messen zu veranstalten. „Gleichzeitig sind wir informiert worden, dass die Geschäftsführung der Deutschen Messe AG bestrebt war, Messen aus dem Konsumgütersektor anzuwerben und deren Durchführung finanziell zu unterstützen“, heißt es in dem Schreiben. Außerdem laufe der Rahmenvertrag mit der Messe Hamburg zum Jahresende aus, der Abschluss eines neuen Vertrags hätte „zu hohen Mietpreissteigerungen bei unseren Ausstellern geführt“. „Auf Basis unserer Berechnungen, des Mietpreisangebotes der Deutschen Messe AG und unter der Abwägung der Standortfaktoren haben sich der Aufsichtsrat der HWD AG, der Vorstand der HWD AG und die zuständigen Messebereichsleiter nach mehreren intensiven Diskussionen einstimmig für den Wechsel entschieden“, teilten die HWD mit.

Der Veranstalter kündigte ferner an, er wolle mit der Deutschen Messe eine Liste von günstigeren Hotels für Hannover erstellen und den Ausstellern zur Verfügung stellen.

Der Europäische Verband Lifestyle hatte massive Kritik an der Entscheidung der HWD für einen Umzug der early bird nach Hannover geäußert, und unter anderem Bedenken wegen hoher Übernachtungskosten aber vor allem wegen des befürchteten Wegbrechens von Kunden geäußert.

Kontakt: www.hwd-hamburg.de; www.earlybird.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter