BusinessPartner PBS

Bei Markern an der Spitze

Die GfK hat den Marker-Markt 2006 in sieben europäischen Ländern untersucht. Fast ein Viertel der in Europa verkauften Marker stammen von Edding.

Die Marktforscher der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung untersuchten dabei den Marker-Markt in Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien, England, Italien und den Niederlanden. Mit einem Marktanteil von 34 Prozent am Gesamtumsatz war Edding im vergangenen Jahr nach der aktuellen Studie damit Spitzenreiter. Den ersten Platz belegte der klassische Permanentmarker „Edding 3000“, dicht gefolgt vom Lackmarker „750“. Nach Unternehmensangaben lässt man in Deutschland mit einem Marktanteil von 70 Prozent den Wettbewerb weit hinter sich und ist mit dem „Edding 3000“ auch in Holland und Spanien führend.

Kontakt: www.edding.de

Verwandte Themen
Optimierte Prozesse als Wettbewerbsfaktor (v.l.):  Manuel und Werner Franken im Neusser Logistikzentrum
Ganz nah dran am Fachhandel weiter
Preisübergabe: Angelika Schumacher (Bildmitte), Director International Brand Management edding, übernimmt den „Sustainable Brand“ Award.
edding erhält drei Auszeichnungen weiter
Dirk Naeve verabschiedet sich von edding und der Branche.
Dirk Naeve verlässt edding weiter
Fiskars-Schul- und Hobbyprodukte werden künftig über edding vertrieben.
Vertriebskooperation mit Fiskars weiter
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Daniel Mihorczuk (Mitte), Produktentwickler bei edding, bei der Übergabe der "Green Brands"-Auszeichnung.
„EcoLine“ von edding ausgezeichnet weiter