BusinessPartner PBS

International mit deutschen Wurzeln

Als eine der ersten eingetragenen deutschen Schutzmarken wurde der blau-weiße Pelikan zum Markenzeichen für Schreibgeräte aus dem heute weltweit bekannten Traditionsunternehmen.

Qualitätsprodukte mit Tradition: vom Schulfüller über das hochwertige Schreibgerät bis zum Deckfarbkasten
Qualitätsprodukte mit Tradition: vom Schulfüller über das hochwertige Schreibgerät bis zum Deckfarbkasten

Die Marke Pelikan ist heute in mehr als 175 Ländern registriert – ein ebenso langer wie erfolgreicher Weg, der vom Gründungsjahr 1878 an durch einen besonderen Anspruch geleitet wird: ausschließlich hohe Qualität zu produzieren. In Deutschland, mit dem Standort der Europazentrale in Hannover, erfreut sich die Marke eines Bekanntheitsgrads von 95 Prozent. Mit fünf Produktionsstätten weltweit präsentiert sich Pelikan als internationale Weltfirma mit traditionsreichen deutschen Wurzeln.

Grundlage des Erfolgs: eine hohe, sorgfältig kontrollierte Qualität
Grundlage des Erfolgs: eine hohe, sorgfältig kontrollierte Qualität

Die Produktion im deutschen Werk in Vöhrum begann bereits im Jahr 1973. Im Zuge der stetig wachsenden Nachfrage wurde die Fertigung von der Hannoveraner Podbielskistraße in eine ehemalige Schuhfabrik nach Vöhrum verlegt. Auf mittlerweile 21 000 Quadratmetern und mit rund 300 Mitarbeitern werden hier alle Schulartikel, wie der Füller „Pelikano“ oder der Deckfarbkasten, aber auch Wachsmalstifte, Radiergummis, Tintenpatronen und das innovative Schreiblernsystem „griffix“, produziert. Mehr als 200 Maschinen arbeiten fast rund um die Uhr. Insgesamt verlassen jährlich mehr als 243 Millionen Produkte das Werk.

Besonderes Highlight im Vöhrumer Werk ist die Herstellung der hochwertigen Schreibgeräte. Mit handwerklichem Geschick, hochwertigen Materialien, innovativer Technik und unverwechselbarem Design präsentiert Pelikan kontinuierlich „einzigartige Schreibgeräte mit Stil und klassischer Eleganz, deren Wert weit über die Summe ihrer Teile hinausgeht“, so die Firmeninformation. Die Fertigungstiefe im Werk ist groß, denn sämtliche Einzelteile aller Qualitätsprodukte werden selbst produziert. Nachhaltigkeit wird dabei großgeschrieben: So wird der Großteil der Produktionsüberreste wiederverwendet und erneut im Produktionskreislauf eingesetzt.

Qualität besichtigt: Fachhandelspartner beim Besuch im Pelikan-Werk Vöhrum
Qualität besichtigt: Fachhandelspartner beim Besuch im Pelikan-Werk Vöhrum

In der deutschen Produktionsstätte können Fachhändler miterleben, wie Qualität „Made in Germany“ entsteht – von der Vorfertigung über die Federnfertigung bis hin zur Endmontage. „Deshalb sind Pelikan-Schreibgeräte etwas Besonderes“, erklären die Hannoveraner. „Sie verbinden außergewöhnliche Materialien mit innovativer Technik und unverwechselbarem Design auf höchstem Qualitätsniveau, gewachsen in langjähriger, deutscher Markentradition.“

Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG

Werftstraße 9

30163 Hannover

Telefon 0511 – 69690

www.pelikan.com

Verwandte Themen
Pelikan International verkauft sein Geschäft Druckerverbrauchsmaterial an Print-Rite.
Pelikan verkauft Hardcopy-Business an Print-Rite weiter
Standort Falkensee: Pelikan verkauft die Tochtergesellschaft POSS
Pelikan verkauft POS Servicegesellschaft weiter
Pelikan Hardcopy am Produktionsstandort im tschechischen Kyov
Pelikan Hardcopy erneuert seine Zertifizierungen weiter
Pelikan-Druckerpatronen funktionieren trotz Update weiter
Pelikan hat die Registrierung für das neue Elektrogesetz erhalten.
Pelikan erhält Registrierungsbescheid für Elektrogesetz weiter
Helit ist fortan Mieter im nunmehr verkauften Firmengebäude in Kierspe.
helit verlagert Logistik zu eCom weiter