BusinessPartner PBS

eBay trommelt für das "Überall-Einkaufen"

Die Handelsplattform eBay und das Tochterunternehmen für Zahlungsabwicklung PayPal werben in Berlin-Mitte mit einem Showroom für ihre Leistungen im mobilen Handel.

Innenansicht des Kaufraums von eBay und PayPal: Showroom für das mobile Einkaufen
Innenansicht des Kaufraums von eBay und PayPal: Showroom für das mobile Einkaufen

Auf den 400 Quadratmetern in der Oranienburger Straße demonstriert das Unternehmen bis zum 16. Dezember unter anderem, wie der QR-Code im Einzelhandel eingesetzt werden kann. An 150 Demonstrationsartikeln sind QR-Codes angebracht. Wer sie bestellen will, scannt mit einem Smartphone mit QR-Reader das Etikett und kann dann sofort den Kauf über eBay abschließen. Im angeschlossenen Café wird zudem das mobile Bezahlen per PayPal-App (QRShopping-App) gezeigt. „Unsere Einkaufsgewohnheiten werden sich in der Zukunft stark verändern. Die von eBay und PayPal präsentierten Lösungen werden in den kommenden Jahren als Standard nicht mehr wegzudenken sein“, sagt PayPal-Deutschland-Geschäftsführer Arnulf Keese.

Der Ausbau des mobilen Handels und die Gewinnung neuer Kunden für das mobile Business haben für eBay und Paypal in den kommenden Jahren Priorität. Weltweit erwartet das Unternehmen für 2012 ein über mobile Geräte erzieltes Handelsvolumen in Höhe von zehn Milliarden Dollar – eine Verdoppelung zum Vorjahr. In Deutschland werde schon heute alle 1,3 Sekunden ein Produkt mobil bei eBay gekauft, sieht sich das Unternehmen an einer führenden Position in diesem neuen Handelskanal.

Kontakt: www.ebay.de; www.paypal.de

Verwandte Themen
Weiter auf Expansionskurs: Amazon baut in Mönchengladbach ein weiteres Mega-Logistikzentrum. (Bild: Amazon-Lager in Leipzig)
Amazon baut zwölftes Logistikzentrum in Deutschland weiter
Zu den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland gehören mit Amazon, Otto und Zalando auch Marktplatz-Anbieter – die Bedeutung der digitalen Marktplätze soll künftig weiter zunehmen. (Bild: Statista)
Digitale Marktplätze werden wichtiger weiter
Druckerverbrauchsmaterialien zu extrem niedrigen Preisen, über die Plattformen Amazon und Ebay werden auch patentverletzende Nachbauten angeboten. (Bild: iStock 152984978)
Amazon wegen „Fake-Toner“ am Pranger weiter
B2B-Markplätze im Vergleich – Chance für den Handel?
B2B-Marktplätze und die Chancen für den Handel weiter
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter