BusinessPartner PBS
Neuer Messeauftritt der PBS Network auf der Paperworld 2015
Neuer Messeauftritt der PBS Network auf der Paperworld 2015

PBS Network präsentiert „Smart E-Commerce“

Weit über 100 qualifizierte Gespräche mit Unternehmen aus dem In- und Ausland, so fällt die Bilanz von PBS Network für den diesjährigen Messeauftritt auf der Paperworld in Frankfurt aus.

Unter dem Motto „Smart E-Commerce Solutions“ präsentierte das Unternehmen auf dem neu gestalteten Messestand und in vielen Gesprächen an den Ständen der Partner die steigende Bedeutung digitaler Daten und Prozesse für die PBS-Branche. Prozessoptimierung durch Integration und damit einhergehend Senkung von Prozesskosten sowohl bei Lieferanten als auch bei Händlern standen dabei besonders im Fokus. „Die Paperworld 2015 war für uns eine wichtige Plattform, der Branche die Nutzen unserer PBSeasy-Lösungen näherzubringen und über die zukünftigen Herausforderungen zu sprechen“, so der Geschäftsführer, Jerg Luetkens.

Kontakt: www.pbsnetwork.eu 

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter