BusinessPartner PBS

Ebay entdeckt Web 2.0

Individuell, persönlich und kommunikativ, das Auktionshaus entdeckt mit zusätzlichen Features die Möglichkeiten des Web 2.0. Verkäufer bekommen die Möglichkeit, sich und ihre Produkte besser zu präsentieren.

Mit Informationen zur Person, Fotos und Firmenlogo, Webblogs, Testberichten oder selbst geschriebenen Ratgebern können sich die Nutzer auf der Auktionsplattform ab sofort noch ausführlicher als bisher selbst darstellen. Unter dem Motto „Meine EbayWelt“ bietet das Online-Auktionshaus seinen Nutzer aber nicht nur die Möglichkeit sich, ihre Produkte zu präsentieren, sondern auch miteinander in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Über diese Funktionen hinaus sollen künftig auch Videos in die Produktbeschreibung integriert werden können. Dazu können Ebay-Verkäufer ihre Videos auf einer der etablierten Video-Seiten (YouTube, Google Video, MySpace, Microsoft oder AOL) hochladen. Der Link zum Video kann dann in die Produktbeschreibung eingebunden werden. In Deutschland ist der Service zwar noch nicht verfügbar, auf den US-Seiten der Auktionsplattform sind die eingebetteten Videos aber bereits einsetzbar.

Kontakt: www.ebay.de

Verwandte Themen
Auf dem Sofa per Smartphone bestellen und im Laden abholen, im Supermarkt den digitalen Einkaufszettel zu Rate ziehen und im Internet Koch-Pakete zum selbst Kochen nach Hause bestellen, die Grenzen zwischen On- und Offline-Shopping verschwinden laut einer
Grenzen zwischen On- und Offline-Shopping verschwinden weiter
Jeder zehnte Kauf wird zurückgeschickt weiter
Titelseite der Metapack-Studie zu den gestiegenen Anforderungen der Kunden an die Logistikleistung von Online-Händlern.
Kunden verlangen Sendungsverfolgung weiter
Dank moderner Hochleistungssortieranlagen sollen in den neuen Hermes-Logistikzentren täglich über 200.000 Sendungen verarbeitet werden können.
ECE und Hermes investieren 600 Millionen Euro in Ausbau der Logistik weiter
„Crowdworking hat Potenzial“ weiter
Direkter Informationsaustausch beim Mercateo Business Lunch (Bild: Mercateo)
Mercateo setzt weiter auf direkten Kontakt weiter