BusinessPartner PBS
Dank moderner Hochleistungssortieranlagen sollen in den neuen Hermes-Logistikzentren täglich über 200.000 Sendungen verarbeitet werden können.
Dank moderner Hochleistungssortieranlagen sollen in den neuen Hermes-Logistikzentren täglich über 200.000 Sendungen verarbeitet werden können. (Bild: ECE)

Paketdienste: ECE und Hermes investieren 600 Millionen Euro in Ausbau der Logistik

Der Betreiber von Einkaufscentern ECE entwickelt und realisiert für den Logistikdienstleister Hermes Germany bis 2019 insgesamt neun Logistik-Center in ganz Deutschland.

Das Großprojekt der beiden zum Otto-Konzern gehörenden Unternehmen ist Teil eines umfangreichen Zukunftsprogramms, mit dem Hermes seine Infrastruktur auf Wachstum aus dem Onlinehandel ausrichtet und die Paketzustellung beschleunigt. Insgesamt investiert Hermes 300 Millionen Euro in die neuen Standorte im Raum Berlin, Bad Rappenau, Mainz, Augsburg, Hamburg, Borgholzhausen, Köln, Leipzig und Dresden, teilte das Unternehmen mit. Dazu kommen noch einmal 300 Millionen Euro Investitionskosten der ECE für die Gebäude und Flächen. Die ECE übernimmt dabei alle Aufgaben von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe der Immobilien. Zwei weitere bestehende Logistikzentren von Hermes in Hückelhoven und Friedewald werden von der ECE erweitert. Hermes ECE ist inzwischen laut einer bulwiengesa-Studie von Oktober 2016 der sechstgrößte Entwickler von Logistikimmobilien in Deutschland.

„Mit den neuen Standorten rücken wir näher an unsere bestehenden und potenziellen Auftraggeber aus dem Onlinehandel heran. Unser Ziel ist es, der bevorzugte Partner für E-Commerce-Akteure zu sein“, erläutert Dirk Rahn, Managing Director Operations der Hermes Germany. „Wir freuen uns, dass wir mit der ECE einen erfahrenen Partner haben, der unsere hohen Anforderungen an Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit der Immobilien umsetzen kann“, so Dirk Rahn weiter. Die Eröffnung des ersten Logistikzentrums im baden-württembergischen Bad Rappenau, das sich seit Juli dieses Jahres im Bau befindet, ist für Mai 2017 geplant. Die Projekte in Mainz und Berlin/Brandenburg sind gerade gestartet. Bis 2019 sollen alle neun Logistik-Center fertig gestellt sein.

Kontakt: www.ece.de www.myhermes.de 

Verwandte Themen
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Startup Crowdshop wird zu Profishop weiter
Alibaba will weltweit wachsen – und investiert kräftig in den Ausbau seines Logistiknetzwerks.
Alibaba steckt Milliarden in die Logistik weiter
Gute Servicequalität und fachliche Kompetenz bescheinigen die durch Testbild und Statista befragten Kunden der Böttcher AG.
Büromarkt Böttcher punktet mit Service-Qualität weiter
Büroprodukte vor Bergkulisse in Szene gesetzt – Mountgoat geht bei der Präsentation des Bürosortiments unkonventionelle Wege.
Mountgoat, die Bergziege, will hoch hinaus weiter
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter