BusinessPartner PBS

Neckermann bald ohne Katalog

Der Versandhändler Neckermann.de setzt verstärkt auf den Online-Handel und verabschiedet sich damit schrittweise vom traditionellen Kataloggeschäft.

Weil inzwischen rund 80 Prozent des Umsatzes im Internet erzielt werden, wurde der klassische 1000 Seiten starke Katalog bereits begraben. Der Katalog vom Januar hatte noch rund 700 Seiten, der nächste soll nur noch etwa 400 Seiten umfassen, so die Firmeninfo.

Kontakt: www.neckermann.de,

Verwandte Themen
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter